Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.12.2017, 16:24 Uhr  //  Leichtathletik

Kleiner Fischzug der Crossläufer auf Grambeker Heidering

Kleiner Fischzug der Crossläufer auf Grambeker Heidering
 ar/Symbolfoto (Bild) ar (Text) // www.hlsports.de


Mölln – Auf dem Grambeker Heidering, der Strecke, die gewöhnlich von Motocross-Fahrern mit ihren Maschinen beherrscht wird, haben Schleswig-Holsteins Leichtathleten ihre letzten Titelkämpfe des Jahres ausgetragen. 166 von 220 gemeldeten Teilnehmern (108 männlich, 58 weiblich) gingen am vergangenen Sonntag bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf an den Start. Für das kleine Aufgebot aus dem Kreisleichtathletikverband Lübeck sprangen zwei zweite und zwei dritte Plätze heraus.

Mario Wendt (LBV Phönix) wurde Zweiter auf der 4000-m-Strecke der M40, Jaspar Ortfeld (Tri-Sport Lübeck) wurde in der U14 (4 000 m) ebenfalls Vizemeister.

Sein Vereinskollegen Simon Müller auf der Langstrecke der Männer (10000 m) und Piotr Wojciech Mehl (M65, 4000 m) sorgten für die dritten Plätze. Mehl wurde zudem Zweiter auf der 8 km langen Strecke, da er jedoch nur einen Konkurrenten hatte, fiel die Meisterschaftswertung ebenso flach wie für Jan Stelzner (Tri-Sport Lübeck) als Erster in der M30 (4000 m) und für Mareile Schlotfeldt (LBV Phönix) als Zweite in der U20 (4000 m).

Alle Ergebnisse hier

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK