Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.12.2017, 19:30 Uhr  //  Hockey

Optimale Eigenvorlage der Damen vor Top-Spiel

Optimale Eigenvorlage der Damen vor Top-Spiel
 Hirt (Bild) PM/ph (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der zweiten Verbandsliga gewannen die Damen des LBV Phönix nach einem unnötig spannenden Spiel 3:2 gegen den THC Horn-Hamm II.
In den ersten Spielminuten ließen die angereisten Lübeckerinnen, lautstark unterstützt von der mitgereisten Fangemeinde, sich nichts anmerken. Schon in der zweiten Minute schoss Hannah Boeckel abgebrüht die Kugel halbhoch ins Tor. Doch das gute Zusammenspiel der Anfangsphase im weiteren Spielverlauf wurde nicht konsequent fortgeführt. Es wurden gute Chancen vergeben und den Gastgeberinnen zu viele Möglichkeiten gelassen. So ging es mit einem etwas mauen 1:0 in die Halbzeit.
Nach zehn verschlafenen Anfangsminuten in der zweiten Halbzeit, zogen die Lübecker das Tempo noch einmal an und erhöhten durch eine Ecke, geschossen von Sophie Ritter, auf 2:0. Horn-Hamm überraschte mit einem schnellen Gegenangriff und verkürzte kurze Zeit später auf 1:2. Zum richtigen Zeitpunkt wachten die Phönixerinnen aber noch mal auf und erzielten durch eine schön herausgespielte schnelle Kombination über Kroepelin-Boeckel-Steußloff und Rohwedder das erlösende 3:1.
Nach zwei erfolgreich abgewehrten kurzen Ecken des THC, verwandelten diese die Wiederholungsecke von der anderen Seite und es stand nur noch 2:3. Daraufhin wurden die letzten Minuten noch einmal richtig spannend, denn die Gastgeberinnen wechselten die Torhüterin gegen eine sechste Feldspielerin aus und machten Druck auf den Lübecker Schusskreis. Doch die Damen in Rot mobilisierten noch einmal alle Reserven und brachten mit einer guten Teamleistung den Sieg erfolgreich über die Bühne.
Damit festigte man den zweiten Platz der Tabelle und kann am kommenden Samstag (16.12.) mit einem Sieg gegen den SC Victoria vor heimischer Kulisse noch aus eigener Kraft die Herbstmeisterschaft erringen. Die Hamburgerinnen gewannen ihr letztes Spiel vor dem „Vorrundenfinale“ mit 11:0 gegen den UHC Hamburg IV.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK