Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.12.2017, 18:45 Uhr  //  Handball

HBL2: VfL zu Gast bei starkem Aufsteiger, Kracher-Spiel in Balingen

HBL2: VfL zu Gast bei starkem Aufsteiger, Kracher-Spiel in Balingen
 mra (Bild) ML (Text) // www.hlsports.de

Anzeige

 

Lübeck – Normalerweise ist die Vorweihnachtszeit eine Zeit zum Besinnen und Erholen – nicht aber für die Zweitliga-Handballer, denn schon steht der nächste Spieltag vor der Tür. Es ist der 19. und damit der vorletzte vor der kurzen Handballpause.

Für den VfL Lübeck-Schwartau geht es schon am kommenden Freitag weiter, eine schwere Auswärtsfahrt nach Düsseldorf steht bevor, genauer gesagt geht es zu den Rhein Vikings. Der Aufsteiger aus der 3. Liga ist als absoluter Außenseiter in die jetzige Saison gestartet – zu Unrecht allerdings, denn kurz vor dem Hinrunden-Ende befindet man sich auf einem sehr soliden 12. Tabellenplatz und hat ganze sieben Punkte Abstand auf die Abstiegsplätze. Das klar vorgegebene Ziel, nicht absteigen zu wollen, scheint sich zu erfüllen.

Doch nun kommt mit dem VfL Lübeck-Schwartau ein schwerer Gegner, der erst am letzten Wochenende wieder einen Sensationssieg gegen die HBW Balingen-Weilstetten einfahren konnte und somit den dritten Platz festigte. Diesen gilt es nun zu bestätigen, um den Abstand auf Platz zwei, auf die SG BBM Bietigheim nicht zu verlieren. Jedoch darf man den starken Aufsteiger keinesfalls unterschätzen, der erst am letzten Spieltag nur knapp gegen den Spitzenreiter Bergischer HC verlor und sich mehr als ordentlich verkauft hat.

Der Favorit wird in diesem Spiel ganz klar der VfL sein, jedoch will der Außenseiter den großen Favoriten gerne ärgern und ein starkes Jahr mit einem weiteren Heimsieg krönen.

Ein absolutes Kracher-Spiel findet am kommenden Freitag in Balingen statt, wenn der Gastgeber den Zweitplatzierten Bietigheim empfängt. Zwei Top-Teams also unter sich. Balingen dürfte eventuell noch etwas angeschlagen sein von der Niederlage in Lübeck, was die Bietigheimer nutzen könnten. Allerdings ist der Heimvorteil auf Seiten der HBW und der ist – das dürften alle VfL-Fans wissen – nicht ganz irrelevant.

Wer kann sich in der Spitzengruppe also weiter festigen? Das wird die entscheidende Frage im Spitzenspiel sein!

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK