Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.01.2018, 05:55 Uhr  //  Fußball

Quali-Sieger im „Landesligatopf“ – Gastgeber trifft auf Grün-Weiß

Quali-Sieger im „Landesligatopf“ – Gastgeber trifft auf Grün-Weiß
 Nehlsen (Bild) ph (Text) // www.hlsports.de


Oldesloe – Am kommenden Wochenende geht der Rudi-Herzog-Pokal bereits in die 34. Runde. Zunächst werden am Freitag (5.1.) ab 18 Uhr acht Teams bei einem Qualifikationsturnier in der Bad Oldesloer Stormarn-Halle um den Einzug in den traditionsreichen Cupwettbewerb spielen. Dabei werden hauptsächlich Teams aus der Kreisklasse aufeinandertreffen. In Gruppe A misst sich VfL Oldesloe II mit JuS Fischbek, VfL Rethwisch und den Roter Stern Kickers. Das „All-Star-Team“ bekommt es in der Gruppe B mit SV Hamberge, Rümpeler SV und SSV Pölitz II zu tun. 

Am darauffolgenden Tag (6.1.) startet die Endrunde des Rudi-Herzog-Pokals. Für den Gewinner der Quali geht es ab 16 Uhr in der Gruppe A rund. Dort warten mit SV Eichede II und SV Preußen Reinfeld zwei etablierte Landesliga-Teams, die Gruppe wird durch die SG Union Grabau vervollständigt. Dem gegenüber steht eine Gruppe voller Verbandsligisten. Dabei trifft Landesligist Grün-Weiß Siebenbäumen auf SSV Pölitz, SSC Hagen Ahrensburg und Gastgeber VfL Oldesloe (alle drei Verbandsliga). Wie bei dem Qualifikationsturnier wird der Sieger in der K.o.-Runde ermittelt.

Zuvor werden sich am Samstag ab 10 Uhr die Damen beim Hans-Hermann-Lienau-Cup messen. Dabei treffen die Frauen der SG Kronsforde/Oldesloe auf SV Sülfeld, Hafen Rostock, SSV Pölitz, FSG DVM Moisling, Eintracht Lübeck und TSV Bargteheide


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK