Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.01.2018, 23:15 Uhr  //  Fußball

FCD-Reserve mit „Leistungstief“ in die Winterpause

FCD-Reserve mit „Leistungstief“ in die Winterpause
 mra (Bild) mm (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Nur knapp gelang dem FC Dornbreite II in der vergangenen Saison der Klassenerhalt, so startete man in die Spielzeit 2017/2018 mit dem Ziel nicht mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben.
Mit zwei Siegen (gegen Ahrensbök und Pansdorf II) und einem Unentschieden gegen Viktoria startete das Team sehr gut in die neue Saison.
Nach einem spielfreien vierten Spieltag, gab es beim 0:2 gegen Sereetz am fünften Spieltag die erste Niederlage, die aber mit einem furiosen 6:1 über Garbek wieder wett gemacht wurde.
Am folgenden Spieltag gab es genauso viele Tore für die Zuschauer zu bestaunen, jedoch erlebte das Team beim 0:7 in Kronsforde ein Debakel, jedoch rehabilitierte sich die Mannschaft auch davon schnell, gegen Dänischburg gab es ein 9:0-Schützenfest zu feiern, so richtig Konstanz brachte dies allerdings auch nicht in die Leistungen.
In den kommenden Spielen gegen Olympia (0:4), Stockelsdorf (4:2), Phönix Lübeck II (1:9) und den Türkischen SV (12:3) wechselten sich deutliche Niederlagen und deutliche Siege ab.
Das Schützenfest gegen den Türkischen SV sollte der letzte Sieg im Jahr 2017 gewesen sein, denn gegen Ende der Hinrunde fiel man endgültig in ein Leistungstief gegen Pönitz (1:3), Buntekuh (2:3), Fortuna (2:5), Ahrensbök (0:2), Viktoria (0:2) und Sereetz (0:10) gab es für die Reserve vom Steinrader Damm nichts mehr zu holen.
Durch diese Niederlagenserie rutschte das Team von Oliver Edler auf den zehnten Rang ab, zwischenzeitlich stand dort über mehrere Spieltag sogar ein siebter Rang zur Buche.
Durch den sehr guten Saisonstart, steht man allerdings mit 13 Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone sehr gut da - um das Ziel nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben - zu erreichen.

Nico Westphal zog nun gegenüber HL-SPORTS ein Fazit zur Hinserie: „Nachdem wir den Abstieg letzte Saison entkommen sind, geht es in dieser Saison hauptsächlich darum nicht wieder in die Abstiegszone zu rutschen. Das ist uns über weite Strecken der Hinrunde auch gelungen. Jedoch sind wir gegen Ende der Hinrunde in ein Leistungstief gefallen. Für uns gilt es daher gut aus der Winterpause zu starten und schnell wieder anfangen Punkte zu sammeln.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK