Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.01.2018, 22:21 Uhr  //  Eishockey

EHCT: Starkes Spiel ohne Erfolgserlebnis - Goalie im Krankenhaus

EHCT: Starkes Spiel ohne Erfolgserlebnis - Goalie im Krankenhaus
 mra (Bild) sp/js/mik (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand - Nach einem nervenaufreibenden Spiel gegen den Herner EV musste sich der EHC Timmendorfer Strand 06 mit 3:5 geschlagen geben. (1:0, 0:3, 2:2).
Das erste Drittel begann spannend und der Spielverlauf hätte sich kaum schneller gestalten können. In der 13. Minute war das Glück auf Seiten der Timmendorfer und Daniel Lupzig schoss das erste Tor. Dabei sollte es in diesem Drittel bleiben und somit ging es in die erste Drittel-Pause.

Im zweiten Drittel verließen die Timmendorfer kurzzeitig die Kräfte und die Gäste drehten die Partie durch Maik Klingsporn (30., 33.) sowie durch Phillip Kuhnekath (36.) zum 3:1. Timmendorf schaffte es in diesem Drittel nicht, sich zu beweisen, und so ging es mit diesem Ergebnis in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel traf Danny Albrecht (46.) zum 4:1 für die Gäste. Nur zwei Minuten später verkürzte Petr Gulda im Powerplay auf 2:4 für die Beach Boys, die im letzten Drittel wieder genauso stark spielten wie im ersten. Die Leistung reichte jedoch nicht aus und so gelang es erneut Albrecht (51.), den alten Abstand wieder herzustellen und das 5:2 für Herne zu erzielen. Einmal legte Timmendorf durch Lukas Gärtner (52.) noch nach und beide Mannschaften trennten sich mit dem 3:5-Endstand aus Sicht der Timmendorfer.

Die Niederlage am heutigen Abend blieb nicht das einzig Negative. Der Timmendorfer Torwart Jan Dalgic brach drei Minuten vor Schluss auf dem Eis zusammen und die Sanitäter konnten vor Ort nicht klären, was passiert war. Dalgic wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Am Freitag haben die Beach Boys spielfrei und am Sonntag sind sie um 19 Uhr zu Gast bei den Piranhas in Rostock zum nächsten Derby.

  Tabelle      
         
Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Herner EV 29 37 53
2. BlackDrag.Erfurt 30 -38 32
3. Crocodiles HH 29 -24 31
4. Rostock Piranhas 29 -26 31
5. Preussen Berlin 29 -56 26
6. Timmend. Strand 30 -94 19
7. Harzer Falken 30 -81 17

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK