Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.01.2018, 04:29 Uhr  //  Handball

HSV Hamburg schnuppert Zweitligaluft in Lübeck

HSV Hamburg schnuppert Zweitligaluft in Lübeck
 VfL Lübeck-Schwartau (Bild) Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Für die Handballer des Handball Sport Verein Hamburg hat der Punktspielalltag bereits am vorangegangenen Sonnabend (13.1.) mit dem 33:30 (17:12) im Spitzenspiel der 3. Liga beim HF Springe wieder begonnen (HL-SPORTS berichtete). Am Freitag (19.1.) tritt der HSV Hamburg um 20 Uhr in der Sporthalle Hamburg noch zum Heimspiel gegen die HG Hamburg-Barmbek an, bevor es am Sonntag ab 12 Uhr in der Lübecker Hansehalle zum Jacob Cement Cup 2018 geht.

Beim 6. Jacob Cement Cup treten der Gastgeber, VfL Lübeck-Schwartau (2.Liga), der Wilhelmshavener HV (2.Liga) und der Handball Sport Verein Hamburg (3.Liga) gegen einander an. Die Zweitligisten nutzen die Spiele noch einmal zur Standortbestimmung während der EM-Pause, um sich den letzten Feinschliff vor der Fortsetzung der Punktspiele zu geben. Trainer Torsten Jansen vom HSV Hamburg wird dieses Turnier sicherlich nutzen, seinem Neuzugang Philipp Bauer (HL-SPORTS berichtete) und den anderen Spielern mehr Spielpraxis zu geben.

Gespielt wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spielzeit von 2 x 25 Minuten, somit gibt es drei attraktive Spiele für die Zuschauer. Eröffnet wird der Jacob Cement Cup mit dem Zweitliga-Duell des Gastgebers VfL Lübeck-Schwartau gegen den Wilhelmshavener HV um 12 Uhr.

Das zweite Spiel des Tages bestreitet der HSV Hamburg um 13.30 Uhr gegen den Tabellendreizehnten der 2. Bundesliga, den Wilhelmshavener HV. Bei der derzeitigen Spielanlage der Hamburger ist ein klarer Favorit in dem Spiel nicht auszumachen. Hier wird die Tagesform entscheiden und ob die Abwehr auch gegen einen Zweitligisten so präsent ist, wie in der 3. Liga.

Das letzte Spiel beim Jacob Cement Cup findet um 15 Uhr zwischen dem HSV Hamburg und dem Tabellendritten der 2. Liga, den gastgebenden VfL Lübeck-Schwartau, statt. In diesem Spiel, in dem Marius Fuchs an seine alte Wirkungsstätte zurück kehrt, haben die Hamburger nichts zu verlieren, da der VfL klarer Favorit ist. Vielleicht gelingt dem Außenseiter ja eine Überraschung und er stellt dem Gastgeber ein Bein.

Einlass in die Hansehalle ist ab 11.15 Uhr.
Eintrittspreis 10 € und 5 € ermäßigt, Dauerkarteninhaber zahlen ebenfalls den ermäßigten Preis. Ein buntes Rahmenprogramm begleitet den Handballtag.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK