Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.01.2018, 12:01 Uhr  //  Handball

VfL Bad Schwartaus A-Junioren mitten in der Rückrundenvorbereitung

VfL Bad Schwartaus A-Junioren mitten in der Rückrundenvorbereitung
 Michael Raasch (Bild) MN/Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Bad Schwartau - Die U19 des VfL Bad Schwartau hat am 3. Januar die Vorbereitung auf die schwere Rückrunde gestartet. Nach zwei Trainingseinheiten unter dem Gesichtspunkt „Lockeres Anschwitzen“, fuhr die Mannschaft zusammen mit der männlichen B-Jugend, sowie der weiblichen B-und A-Jugend des VfL zum Sauerland Cup nach Menden/Westfalen. Dieses hochgradig besetzte Leistungsturnier wurde genutzt, um so langsam wieder an der Wettkampfform zu arbeiten.

Am ersten Turniertag stand mit HC Bremen ein alter Bekannter aus der vergangen Bundesligasaison als Gegner auf dem Feld. Die Bremer arbeiten an ihrer Rückkehr in die Bundesliga und das war an diesem frühen Morgen dem Team anzumerken. Gleich von Beginn spielte Bremen seine Stärken aus und besiegte den müde wirkenden VfL Bad Schwartau mit 14:11.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Bundesliga-Staffelersten aus dem Westen. Mit dem TSV GWD Minden war es ein Traditionsverein, der ähnlich vom Spielaufbau her agiert wie der VfL. Die Schwartauer präsentierten sich munterer und knüpften wieder an ihre Stärken an. Eine agile Abwehr und ein gutes Tempospiel sorgten für ein 14:11-Sieg.

Im Anschluss hieß es die gute Leistung gegen einen Bundesligisten aus dem Süden zu bestätigen. Mit der HSG Konstanz wurde es nun ein Duell auf Augenhöhe, aber nur weil der VfL zahlreiche Gegenstöße und Rückraumwürfe nicht im Tor des Gegners unterbrachte. Wieder zeigte die Mannschaft um Torhüter Lucas Hildebrandt und Spielmacher Yan Eric Barthel eine ansprechende Leistung, belohnte sich aber erst in der Schlusssekunde mit einem 12:11-Sieg.

Nun sollte gegen den BSV Magdeburg (Kooperationspartner des SC Magdeburg aus der Mitteldeutschen Oberliga) der zweite Platz der Vorrunde perfekt gemachen werden. Mit 16:5 spielte Bad Schwartau sich fast in einen Rausch und beendete den erfolgreichen Tag mit Schlagermusik und einem gemeinsamen Abendessen.

Der zweite Turniertag war geprägt von starken Auftritten gegen den VfL Gummersbach und TSV Bayer Dormagen. Nach einem guten Start gegen den VfL (4:1) gab der VfL Bad Schwartau den Vorsprung aus der Hand und verlor am Ende 11:14. Im zweiten Zwischenrundenspiel gegen Dormagen dominierten die Schwartauer das Geschehen, machten den Sack aber nie richtig zu und büßte zum Schluss der Partie noch ein paar Tore ein. Zum Schluss hatte der VfL die Nase mit einem Tor vorne, doch am Ende des Tages sorgten zwei fehlende Treffer für das Ausscheiden. Als Gruppenzweiter wurde der Fernvergleich angestellt und so schied die U19 aus.

Dennoch war der Sauerland Cup wieder ein voller Erfolg. Spiele auf höchstem Niveau und eine Festigung des Teamgeistes sorgten für ein positives Erlebnis.
Die weiteren Trainingswochen waren beziehungsweise sind noch geprägt durch athletische und technisch-taktische Inhalte.

Am kommenden Sonnabend (20.1.) ist der VfL Bad Schwartau um 16 Uhr bei HC Empor Rostock zu Gast und hofft auf eine erfolgreiche Rückrunde.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK