Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.01.2018, 18:55 Uhr  //  Handball

VfL: Greve und Friedrichs glauben an erfolgreiches Jahr 2018

VfL: Greve und Friedrichs glauben an erfolgreiches Jahr 2018
 mra (Bild) ML (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Es ist ein sehr weiter und schwerer Weg, doch die Ansätze für ein erfolgreiches Jahr 2018 - sind da. Genau das ist auch das Ziel der Verantwortlichen des VfL Lübeck-Schwartau. Sowohl wirtschaftlich, als auch sportlich will sich der Verein etablieren und die Zuschauer weiterhin begeistern.

„Verwalten kann jeder, doch das Erreichte noch weiter ausbauen – das nehmen wir uns vor!“, so die Worte des VfL-Geschäftsführers Michael Friedrichs. „Ich denke, wir sind auf einem sehr guten Weg und haben schon eine Menge erreicht. Hätte uns das einer vor einer gewissen Zeit gesagt, dass wir heute so konstant dastehen, hätten wir wohl alle sofort unterschrieben. Das alles haben wir uns gemeinsam erarbeitet“, blickt Friedrichs auf die Erfolge zurück.

Auch VfL-Trainer Torge Greve möchte mit seiner Mannschaft an die sportlichen Erfolge des letzten Jahres anknüpfen, sieht den Start ins neue Jahr dafür aber sehr wichtig an: „Wir starten zum Jahresstart mit einem Heimspiel, was uns denke ich sehr in die Karten spielt. Gegen Essen wollen wir die zwei Punkte unbedingt zu Hause lassen. Danach wollen wir im Auswärtsspiel in Dresden am liebsten sofort nachlegen, die Anfangsphase des Jahres ist auch entscheidend dafür, mit was für einer Einstellung wir die darauffolgenden Spiele angehen wollen. Wir wünschen uns einen guten Einstieg in die Rückrunde!“ Und den wünschen sich wohl auch alle VfL-Sympathisanten.

Jedoch werden auch gespannte Blicke auf den Weggang und Ersatz von Oliver Milde gerichtet sein – und das ist nicht das einzige, woran sich die VfL-Fans gewöhnen müssen. Auch die zweite Hallenstimme neben H.G. Meyer, Carsten Schoppenhauer, wird 2018 in Kraft treten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK