Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.01.2018, 10:43 Uhr  //  Fußball

HSV trennt sich von Markus Gisdol

HSV trennt sich von Markus Gisdol
 Fotostand/Krause (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg - Nach der vierten Niederlage in Folge hat der Hamburger SV seinem Trainer Markus Gisdol (Foto) am Sonntagvormittag von seinen Aufgaben entbunden. Der 48-Jährige war seit dem 25. September 2016 für die Mannschaft des abstiegsbedrohten Bundesliga-Dinos verantwortlich, schaffte den direkten Klassenerhalt im vergangenen Sommer. Aktuell steht der HSV auf dem vorletzten Platz, verlor die ersten beiden Partien im neuen Jahr. Höhepunkt war die 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Schlusslicht 1. FC Köln. Mit Gisdol wurden auch die beiden Co-Trainer Frank Fröhling und Frank Kaspari. Das Sonntags-Auslaufen leitet Daniel Müssig. Wer Gisdols Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

„Vorzeitige Trennungen von Trainern sind grundsätzlich nicht gewollt, aber wir glauben, dass neue Impulse zwingend notwendig sind, um das nach wie vor angestrebte Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK