Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.01.2018, 22:45 Uhr  //  Handball

„Vater“ der Raubmöwen ist wieder da! - Dreigestirn für die 3. Liga

„Vater“ der Raubmöwen ist wieder da! - Dreigestirn für die 3. Liga
 Objectivo/Krause (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Mr. Raubmöwen ist wieder an Bord. Thomas Kruse (Foto) sitzt ab sofort wieder auf der Bank der Travemünder Drittliga-Frauen. Das bestätigte der 49-Jährige am Dienstag gegenüber HL-SPORTS. „Ich habe die Mädels immer im Blick gehabt und will Ihnen zusammen mit Nils Küssner und Christian Neubauer eine Perspektive über die Saison hinausgehen“, sagt er.

Kruse gehört zu den Raubmöwen, wie das Wasser zur Ostsee und das zeigt auch, dass er als „Mitgründungsvater“ Ende der 90er Jahre das Projekt mit aufbaute. In dieser Zeit war der neue Raubmöwen-Coach vier Mal als Trainer am Steenkamp tätig. Nun folgt die fünfte „Jahreszeit“ für den Chef eines Reisebüros.

„Das Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt, um vor allem Drittliga-Handball in der Region aufrechtzuerhalten“, so sein Statement. Küssner wird sich ab dem Sommer wieder rein um die Jugendarbeit beim Kooperationspartner VfL Bad Schwartau kümmern. Raubmöwen-Manager Christian Görs sagt: „Es war uns wichtig, dass wir jetzt die Weichen für die Zukunft stellen und den talentierten Mädchen eine Perspektive bieten. Das haben wir mit der Verpflichtung von Thomas Kruse bereits jetzt getan. Darüber bin ich sehr glücklich.“

Kruse wird am Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten VfL Stade (16.30 Uhr, Steenkamphalle) bereits auf der Bank sitzen. Danach geht es für zwei Wochen in den langgeplanten Urlaub. „Nils und Christian machen super Arbeit und ich freue mich, etwas von meiner Erfahrung an sie weiterzugeben. Die 3. Liga kenne ich und ich bin fest davon überzeugt, dass wir diese in Travemünde auch in der kommenden Saison sehen können.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK