Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.01.2018, 12:02 Uhr  //  Handball

SH-Liga: MTV Lübeck rutscht auf Abstiegsplatz ab

SH-Liga: MTV Lübeck rutscht auf Abstiegsplatz ab
 MTV Lübeck (Bild) Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Das Spiel des VfL Bad Schwartau fiel aus Personalnöten einer Verlegung zum Opfer. Der MTV Lübeck rutschte nach der 18:25 (8:11)-Niederlage gegen die HSG Marne/Brunsbüttel, der sechsten in Folge, auf den vorletzten Platz ab und schwebt in akuter Abstiegsgefahr.

Männer:
MTV Lübeck – HSG Marne/Brunsbüttel 18:25 (8:11)
Der MTV Lübeck geriet schnell in Rückstand und schaffte es nicht dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Sie bekamen keinen Zugriff auf das Spiel und unterlagen deutlich mit 18:25 (8:11) und rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz ab, stehen somit auf einem Abstiegsplatz.

Nach drei Minuten hieß es 0:2 und der MTV lief gleich einem Rückstand hinterher, glich in der 19. Minute beim 5:5 zwar aus, es blieb aber auch der einzige Gleichstand des gesamten Spiels. Beim 6:7 in der 22. Minute hielt der Gastgeber noch Kontakt, geriet zur Pause aber mit 8:11 in Rückstand.

Die erste Hälfte der zweiten Halbzeit gestaltete die Mannschaft von Trainer Peter Kasza bis zum 15:16 in der 46. Minute noch ausgeglichen. Anschließend gewann die HSG Marne/Brunsbüttel immer mehr die Oberhand, so unterlag der Gastgeber am Ende doch noch recht deutlich mit 18:25 und steht jetzt als Vorletzter endgültig mit dem Rücken an der Wand.

Torschützen für den MTV Lübeck:
Jannes Karstens (5/3), Ole Jansen (3), Sören im Sande, Marvin Wolff und Merlin Otto (je 2), Lukas Prösch, Hendrik Bentfeld, Jetalong Khotsakit und Christopher Lau (je 1)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK