Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.01.2018, 18:06 Uhr  //  Handball

VfL A-Jugend: Ärgerliche Heimniederlage gegen Flensburg

VfL A-Jugend: Ärgerliche Heimniederlage gegen Flensburg
 Michael Raasch (Bild) ML/Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Am vergangenen Sonntag (28.1) verlor die männliche A-Jugend des VfL Bad Schwartau mit 28:32 (15:19) gegen die SG Flensburg-Handewitt vor 200 lautstarken Zuschauern und bleibt weiterhin auf Platz 8.

In einem guten Bundesligaspiel ging Flensburg mit 7:4 in der 11. Minute in Führung. Bad Schwartau nutzte aber im Verlauf des Spiels seine Chancen besser und Paul Strzysio rief im Tor eine Topleistung ab. Der VfL glich beim 8:8 in der 15. Minute aus, überlies den Gästen nicht mehr kampflos das Spielgeschehen und ging eine Minute später durch Jannick Swoboda mit 9:8 in Führung. Mit einem 15:19 ging es in die Pause.

Innerhalb von sieben Minuten nach Wiederanpfiff drehten der VfL das Spiel und ging durch Yan Eric Barthel mit 24:23 in Front, der erneut seine Spielmacherqualitäten unter Beweis stellte sowie Florian Hirth, der die Abwehr zusammen hielt. Flensburg ließ sich allerdings im letzten Viertel des Spiels nicht die Butter vom Brot nehmen. Aufgrund einer etwas hektischen Spielanlage der Gastgeber gewannen die Gäste von der Förde das Match mit vier Toren.

Eine ärgerliche Niederlage, zumal der VfL Bad Schwartau en gutes Spiel zeigte. Dennoch gibt es keinen Grund Trübsal zu blasen. Mit dieser Leistung kann die Mannschaft durchaus zufrieden sein und die nächste Herausforderung beim 1. VfL Potsdam annehmen. Anwurf ist am kommenden Sonnabend (3.2.) um 17 Uhr in der brandenburgischen Landeshauptstadt.

Torschützen für den VfL Bad Schwartau:
Yan Eric Barthel (8), Janik Schrader (5), Jannick Swoboda (4), Marvin Wolff (3), Caspar Baumann, Jacob Ott, Florian Hirth und Jacob Cordes (je 2)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK