Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.01.2018, 22:55 Uhr  //  Eishockey

Hattrick von Clairmont - Timmendorf besiegt Falken

Hattrick von Clairmont - Timmendorf besiegt Falken
 mra (Bild) js/sp/mik (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand - Das Schlusslicht der Oberliga-Nord Tabelle war heute zu Gast an der Ostsee um das nächste Spiel im Kampf um die Play-Downs zu bestreiten. Die Falken aus Braunlage haben den Rückstand zu Timmendorf von sechs auf neun Punkte erhöht, denn der EHCT behielt durch einen 4:1-Sieg (1:1, 1:0, 2:0) die drei Punkte an der Ostsee.

Den Beginn der Partie dominierten die Beach Boys und kamen häufig vor den Kasten der Falken. In der 14. Minute nutzte der kanadische Kontingentspieler Daniel Clairmont seine Chance und brachte die junge Mannschaft in Führung. In den letzten Minuten des Drittels verflog die Konzentration allerdings etwas und so kamen auch die Gäste noch einmal gefährlich vor den Kasten von Jan Dalgic, Trevor Hendrikx erzielte das 1:1.

Die Konzentration schien im zweiten Drittel wieder zurück gekehrt zu sein, denn der EHCT ging wieder stark in die Offensive. Es war erneut Clairmont, der den Puck im Tor hinter Leon Hungerecker versenkte (24.). Dieser erbrachte allerdings auch keine schlechte Leistung, weshalb ein weiterer Treffer im zweiten Abschnitt nicht drin war.

Im letzten Drittel entschieden die Beach Boys die Partie endgültig für sich. Clairmont netzte den Puck in der 46. Minute erneut ein, was ihn maßgeblich zum Leistungsträger der Partie machte. In der 56. Minute setzte Daniel Lupzig den Schlusspunkt, indem er den letzten Treffer des Abends erzielte und den Spielstand somit auf 4:1 erhöhte.

Trainer Steve Pepin bleibt trotz des positiven Ergebnisses allerdings kritisch: „Die ersten beiden Drittel liefen nicht so wie gewünscht, wir waren viel zu hektisch. Im letzten Drittel lief es dann aber so wie es laufen sollte und ich bin froh, dass wir die drei Punkte heute hier behalten konnten.“

Am Freitag machen sich die Beach Boys auf den Weg nach Herne, wo das nächste Spiel stattfinden wird, bevor am Sonntag Preußen Berlin zu Gast in Timmendorf ist.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK