Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.02.2018, 15:01 Uhr  //  Handball

Weibliche A-Jugend des VfL mit nur neun Spielerinnen nach Bensheim

Weibliche A-Jugend des VfL mit nur neun Spielerinnen nach Bensheim
 DHB (Bild) ML/Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Bad Schwartau - Die weibliche A-Jugend des VfL Bad Schwartau hat in der Zwischenrunde um die deutsche Meisterschaft ihr erstes Spiel zu Hause mit 26:31 verloren und reist zum morgigen Spiel bei der HSG Bensheim/Auerbach. In der Weststadthalle von Bensheim wird das Spiel um 16 Uhr angepfiffen, wo die Auftaktniederlage vergessen gemacht werden soll.

Allerdings hat die Mannschaft von den Trainern Christian Neubauer und Nils Küssner ein echtes Kaderproblem – heute fahren lediglich neun Damen mit zum schweren Auswärtsspiel. Die Gastgeberinnen weisen aus zwei Spielen erst einen Punkt auf, haben aber den Punkt am vergangenen Wochenende beim TV Aldekerk errungen, gegen die die Schwartauerinnen ihre Niederlage bezogen. Darum wird der Mannschaft höchste Konzentration abverlangt, um die beiden Punkte aus Bensheim zu entführen.

„Leider können wir nur mit neun Mädels zu den Flames fahren, da die B-Jugend zeitgleich ein Spiel bestreiten muss und deswegen keine Spielerinnen zur Verfügung stellen kann“, bedauert Co-Trainer Nils Küssner. Somit trat der VfL mit einem „Rumpfkader“ die Auswärtsfahrt an. Nichtsdestotrotz will sich der VfL dort teuer verkaufen, die Punkte sind schließlich so wichtig, um das Ziel – die direkte Bundesligaqualifikation für das nächste Jahr – zu verwirklichen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK