Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.02.2018, 23:20 Uhr  //  Eishockey

Bittere Niederlage gegen Qualifikationsrunden-Ersten

Bittere Niederlage gegen Qualifikationsrunden-Ersten
 mra (Bild) sp/js/mik (Text) // www.hlsports.de


Herne - Der EHC Timmendorfer Strand 06 machte sich am Freitag auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen, um ab 20 Uhr beim Herner Eissportverein, dem Tabellenersten der Qualifikationsrunde, anzutreten. Sowohl dem Timmendorfer Trainer als auch den Spielern war bewusst, dass es schwer werden würde, bei der starken Mannschaft mitzuhalten und das machte sich im Endergebnis der Partie deutlich bemerkbar. Mit einem Endstand von 1:10 ging es zurück an die Ostsee (0:4, 1:2, 0:4).

Im ersten Drittel der Partie machten die Westfalen schnell klar, dass sie den Timmendorfern überlegen waren und Lois Spitzner versenkte den Puck erstmalig in der achten Minute im Tor von Timmendorfs Torwart Jordi Buchholz. In der elften Minute gelang es Thomas Richter, ein Tor zu erzielen, und auch Marcus Marsall und Spitzner trafen in der 18. Minute zur 4:0-Führung für den Herner Eissportverein.

Das zweite Drittel begann zumindest für einen kurzen Moment besser, in dem Lukas Gärtner in der 30. Minute den Ehrentreffer erzielte. Jedoch trafen Michel Ackers in der 33. Minute und Marsall in der 40. Minute zum 6:1.

Das letzte Drittel endete in einer Katastrophe und mit erneut vier Toren für den Gastgeber. Spitzner (42.), Bradley Snetsinger (46.), Marsall (48.) und Ackers (55.) trafen in Buchholz Kasten.

Somit machten sich die Beach Boys geschlagen auf den Heimweg und begrüßen am Sonntag den ECC Preussen zu Gast im Eistempel in Timmendorf. Dann heißt es wieder: „Kopf hoch, kämpfen und siegen!“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK