Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.02.2018, 18:15 Uhr  //  Handball

Weibliche A-Junioren des VfL Bad Schwartau verpassen Viertelfinale

Weibliche A-Junioren des VfL Bad Schwartau verpassen Viertelfinale
 Krause (Bild) ML (Text) // www.hlsports.de


Bensheim – Es hat nicht sollen sein. Mit einem mehr als dünn besetztem Kader (acht Spielerinnen und eine Torhüterin) reiste das Team um Trainer Nils Küssner nach Bensheim, um im zweiten Zwischenrunden-Spiel der A-Jugend Bundesliga den ersten Sieg zu holen, nachdem man das erste Spiel zu Hause gegen Aldekerk mit 26:31 verlor.

Dabei war es ein sehr enges und umkämpftes Spiel, was auch Küssner seinen Mädels hoch anrechnete: „Die Mädels haben das echt super gemacht, ich bin stolz auf die Leistung. Leider haben wir uns in den entscheidenden Phasen aufgrund der dünnen Personaldecke nicht so ganz behaupten können.“

Obwohl kurz vor Schluss noch einmal alles drin war, als Schwartau nur ein Tor hinten lag. Doch die von Küssner genommene Auszeit brachte den Damen nichts ein und Bensheim zog auf die am Ende entscheidenden zwei Treffer davon.

Der VfL Bad Schwartau hat somit keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale. Auch ein Sieg im letzten Spiel gegen Blomberg/Lippe, reicht nicht für ein Weiterkommen.

Doch die Mädels „nehmen viel aus dem Spiel mit. Wir haben viele Erfahrungen gewonnen“, weiß Kissner.

Das letzte Spiel steigt dann noch einmal vor heimischer Kulisse, am 25. Februar ertönt um 13 Uhr der Anpfiff in der Schwartauer Jahn-Halle.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK