Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.02.2018, 04:30 Uhr  //  Handball

HSV Hamburg mit Möglichkeit zur Vorentscheidung in der Meisterschaft

HSV Hamburg mit Möglichkeit zur Vorentscheidung in der Meisterschaft
 Kurt Biester (Bild) Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Heute um 20 Uhr steigt in der Altenholzer Edgar-Meschkat-Halle das ultimative Gipfeltreffen der beiden Überflieger der 3. Liga zwischen dem Tabellenzweiten TSV Altenholz (30:6 Punkte) und dem Tabellenführer Handball Sport Verein Hamburg (32:4 Punkte). Beide Mannschaften trennen ganze zwei Punkte. In diesem Spiel kann bereits eine Vorentscheidung über die Meisterschaft fallen oder aber das Rennen ist wieder völlig offen.

Die Hamburger erlitten ihre bisher einzige Niederlage gegen den heutigen Gegner TSV Altenholz am 22. September letzten Jahres mit 29:30 in der Sporthalle Hamburg. Danach gab es noch zwei Unentschieden, zu Hause gegen den HSV Hannover (25:25) und auswärts bei der SG Flensburg-Handewitt II (27:27). Alle anderen Spiele bestritt der HSV Hamburg erfolgreich. Somit gaben die Hamburger in dieser Saison auswärts erst einen Punkt ab.

Der TSV Altenholz hat ebenfalls eine Niederlage auf dem Konto, nämlich vom 2. September des vergangenen Jahres beim HF Springe (31:36) und weiterhin vier Unentschieden. Hier gaben sie auch den bisherigen einzigen Heimpunkt gegen den 1. VfL Potsdam (34:34) ab. Auswärts gab es gegen den TSV Burgdorf II (28:28), den HSV Hannover (29:29) und DHK Flensborg (35:35) eine Punkteteilung.

Im Spitzenspiel treffen am heutigen Abend der TSV Altenholz als beste Heimmannschaft (17:1 Punkte) auf den Handball Sport Verein Hamburg als beste Auswärtsmannschaft (15:1 Punkte). Ob und welche Serie ein Ende nahm, zeigt sich erst am Ende der 60 Minuten.

Im Falle eines Hamburger Sieges mit mehr als einem Tor würde der HSV Hamburg bereits vier Punkte und den direkten Vergleich vor dem TSV Altenholz liegen. Bei einem Sieg mit einem Tor würden im direkten Vergleich die mehr erzielten Auswärtstore den Ausschlag geben, die vier Punkte Vorsprung blieben es aber trotzdem.

Im Falle eines Unentschieden blieben die zwei Punkte Differenz zwischen beiden Mannschaften erhalten und der direkte Vergleich würde für den TSV Altenholz (3:1 Punkte) zählen. Im Fall einer Niederlage der Hamburger wären beide Mannschaften punktgleich und der direkte Vergleich (4:0 Punkte) würde den TSV Altenholz zum neuen Tabellenführer machen.

Somit ist für reichlich Spannung gesorgt und die Zuschauer können auf interessante 60 Minuten hoffen, wo eventuell Kleinigkeiten während des Spiels den Ausschlag geben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK