Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.02.2018, 16:24 Uhr  //  Leichtathletik

Lübecker Senioren als fleißige Medaillensammler

Lübecker Senioren als fleißige Medaillensammler
 ar (Bild) ar (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Einmal mehr haben Lübecker Leichtathletik-Senioren das Siegerpodest mehrmals belagert: Bei den Landeshallenmeisterschaften der über 30-Jährigen sammelten sie insgesamt zehn Medaillen und diverse Platzierungen ein. Sechs goldene, zwei silberne und zwei bronzene Medaillen nahmen sie aus dem Hamburger Glaspalast am vergangenen Sonntag mit.

Allen voran Erika Springmann (LBV Phönix). Mit den Deutschen Senioren-Meisterschaften Anfang März in Erfurt im Visier siegte sie in der W75 im Hochsprung (1,09 m), Weitsprung (2,80 m) und Kugelstoßen (8,56 m), war damit sehr zufrieden und legte sich fest: „Ich werde in Erfurt starten.“

Das vierte Gold für die Adlerträger holte Mario Wendt (M45) über 3000 m in 10:42,81 Minuten.

Das nächste ausgemachte Ziel für die Sprinter des LAC Lübeck hieß ebenfalls Erfurt, doch Patrick Hagge und Zbigniew Sikorski, immerhin Titelverteidiger bei der Senioren-DM, wollten (und konnten) sich noch nicht festlegen. Beide lagen im 60-m-Finale der M35 zwar vorn, doch Sieger Hagge (in persönlicher Bestzeit von 7,13) humpelte im Zielauslauf und „Speedy“ als Zweiter in 7,54 Sekunden fühlte sich keineswegs in Form für mehr – und verzichtete deshalb auf den Start über 200 m.

Zu den beiden Sprint-Medaillen seiner LAC-Vereinskollegen fügte Klaus Lehmann (M40) – nach mühsamer Anfahrt hinter dem Schneeräumer auf der Autobahn – Silber über 800 m (2:22,33) und Bronze im Weitsprung (4,56) hinzu.

Hans-Ludwig Senkpiel (M80, Lübecker Turnerschaft) legte in das Medaillen-Säckel des Lübecker Aufgebots noch Gold (Hochsprung 1,25) und Bronze (Kugelstoßen 8,84) hinein.

Alle Ergebnisse hier

Das Foto zeigt die Siegerehrung 60 m, M35 mit Zbigniew Sikorski (links) und Sieger Patrick Hagge.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK