Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.02.2018, 12:01 Uhr  //  Handball

SH-Liga: VfL und MTV als Außenseiter auf Reisen

SH-Liga: VfL und MTV als Außenseiter auf Reisen
 Lisa Matzke (Bild) Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Der punktlose VfL Bad Schwartau reist zum Tabellensiebten Preetzer TSV als krasser Außenseiter, hat also nichts zu verlieren. Ähnlich geht es dem MTV Lübeck, auch als Tabellenletzter und Außenseiter kann der MTV frei aufspielen, hat er doch nichts zu verlieren, da der Druck auf dem Gastgeber lastet.

Frauen:
Preetzer TSV - VfL Bad Schwartau (Sonnabend, 15 Uhr, Preetz, Blandfordhalle)
Nach der Spielverlegung des vergangenen Wochenendes heißt es für den Tabellenletzten VfL Bad Schwartau wieder ins Geschehen einzugreifen und beim Tabellensiebten Preetzer TSV seine Visitenkarte abzugeben. An das 12:35-Debakel aus dem Hinspiel will niemand mehr denken und die Mannschaft von Trainer Sven Kröger schaut einfach nach vorne. Sie wollen sich so gut wie möglich in Preetz verkaufen und hoffen für eine kleine Überraschung sorgen zu können.

Männer:
HC Treia/Jübek - MTV Lübeck (Sonnabend, 16.30 Uhr, Süderlügum, Mehrzweckhalle)
Der MTV Lübeck geht nach der Punkteteilung im vergangenen Spiel als Außenseiter und Tabellenletzter ins Rennen beim Tabellenfünften HC Treia/Jübek, hofft aber für eine Überraschung gut zu sein. Im Hinspiel hatte der jetzige Gastgeber die Nase knapp mit 30:29 vorn, was auf ein spannendes Spiel hoffen lässt.

Der Gastgeber hat in diesem Jahr noch keinen Punkt zu Hause geholt, was die Mannschaft besonders gefährlich macht, will sie doch endlich wieder vor heimischer Kulisse punkten. Der MTV Lübeck wartet allerdings seit gut drei Monaten auf einen Auswärtspunkt, somit muss schon alles passen, damit die Punkte nach Lübeck geholt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK