Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.02.2018, 06:00 Uhr  //  Tischtennis

Doppelter Einsatz: Derbytime, Punkte und Zuschauerrekord?

Doppelter Einsatz: Derbytime, Punkte und Zuschauerrekord?
 SVS (Bild) SR (Text) // www.hlsports.de


Siek – Jetzt gehts los. Mit Spannung fiebert der SV Siek dem „SH-Derby“ in der 3. Bundesliga Nord entgegen. Am kommenden Samstag, den 17. Februar um 15 Uhr ist es so weit. Wang & Co (6:16 Punkte) erwarten im Kampf gegen den Abstieg in der Mehrzweckhalle in Siek den Nachbarn vom TSV Schwarzenbek (9:19 Punkte).

Das Ziel ist ganz klar: Der SVS will sich für die Hinspiel-Pleite revanchieren (4:6 Auswärtsniederlage). Ganz nebenbei soll auch die Zahl „200“ in diesem brisanten und prestigeträchtigen Duell geknackt werden, eine neue Zuschauerrekordmarke aufgestellt werden.

Zum Personal: Im Hinspiel war der frühere Sieker Sascha Nimtz der „Matchwinner“ bei Schwarzenbek. Nimtz wird allerdings am Samstag nicht dabei sein, ebenso wie auf Seiten des Gastgebers der Südkoreaner Kim Doyub (Foto).

Somit ergeben sich folgende Duelle: Altmeister Wang Yansheng und Valentin Nad Nemedi bekommen es wie im Hinspiel mit Hartmut Lohse und Frederik Spreckelsen als Gegner zu tun. Im unteren Paarkreuz kommen neben Daniel Cords auf Sieker und Sören Wegner auf Schwarzenbeker Seite außerdem die zurzeit in Topform spielenden Patrick Khazaeli und Moritz Spreckelsen zum Einsatz. Beide Teams verfügen zudem über gute Doppel. Wang/Khazaeli und Nad Nemedi/Cords, sowie Lohse/Wegner und Spreckelsen/Spreckelsen werden wohl ins Rennen geschickt.

Ausgeruht wird sich nach dem Derby nicht: Denn eine weitere eminent wichtige Partie hat der SV Siek bereits einen Tag später zu absolvieren. Dort geht es auswärts zum SV Brackwede, jenem Club, der aktuell am Tabellenende der 3. Liga steht und ebenso jeden Zähler benötigt. Das Hinspiel konnten die Stormarner mit 6:3 für sich entscheiden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK