Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.02.2018, 20:49 Uhr  //  Basketball

TuS Lübeck festigt Platz zwei

TuS Lübeck festigt Platz zwei
 HLS (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Beim Auswärtsspiel gegen die BG Ostholstein am vergangenen Samstag in der Oberliga war für den TuS Lübeck klar, alles außer einem Sieg wäre eine Überraschung gewesen. So hatten die Lübecker bereits das Hinspiel deutlich gewonnen. Auch an diesem Wochenende nahmen die Hanseaten einen Sieg mit nach Hause. Zwar war es mit 59:74 (38:31) nicht so deutlich wie erhofft, dennoch war es ein Start-Ziel-Sieg und letztlich ungefährdet.

Bereits beim Aufwärmen wurden die schwierigen Bedingungen eines total rutschigen Hallenbodens in der Weberschule in Eutin deutlich. Dementsprechend startete das Spiel auf beiden Seiten mit holpriger Defensive. Die Lübecker zogen eifrig zum Korb und kamen zu leichten Punkten. Durch ihre Dreipunktwürfe blieben die BG den Gästen jedoch auf den Fersen. Das erste Viertel endete 21:20 für die Lübecker. Bis zur Halbzeit steigerten beide Teams ihre Bemühungen in der Verteidigung und das Spiel wurde physischer. Mit dieser Gangart kamen die 93er besser zurecht und erspielten sich eine kleine Führung, sodass es mit 38:31 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel stimmte die Energie des TuS Lübeck und man startete direkt mit einem 10:4-Lauf. Die Eutiner sortierten sich in einer Auszeit neu. Damit beendeten sie auch den guten Lübecker Start in die zweite Hälfte. In der Folge leisteten sich die Lübecker Ballverluste und sparten etwas mit der Intensität. Dennoch zeigten die Gäste ihre individuelle Qualität und hielten so den Gegner auf Distanz. So war die größte Hürde wohl die eigene Konzentration. Dennoch schaffte man es trotzt technischem Foul und Verteidigungsschwächen die Ruhe zu bewahren und den Sieg zu sichern.

Für TuS Coach Felix Gassenmeyer ist klar, auch solche Siege gehören dazu, wenn man oben mitspielt. Wichtiger ist es, dass die Lübecker nächstes Wochenende in eigener Halle wieder fokussierter sind. Dann ist der Tabellendritte aus Reinbek zu Gast.

Für TuS spielten: Maik Friedrichsen, Jakob Novack, Julian Reiter (6), Felix Gassenmeyer (16), Julian Kordowiecki (7), Dino Lange (4), Maxim Rix (27), Jeremia Suchan (7), Gerrit Krause (7)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK