Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.02.2018, 07:29 Uhr  //  Hockey

Versöhnlicher Abschluss gegen Bergstedt

Versöhnlicher Abschluss gegen Bergstedt
 FH (Bild) FH/ar (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Schon am Sonnabend war - dank der Ergebnisse aus den oberen Ligen - klar, dass der LBV Phönix die Klasse halten und auch im kommenden Jahr in der 1. Verbandsliga auf Torejagd gehen kann. Befreit von den Abstiegssorgen feierten die Adlerträger einen 11:2-Erfolg gegen den SV Bergstedt, machten noch einen Platz in der Tabelle gut und beendeten die Saison auf Rang 6.

Durch richtig schönes Hockey spielte man sich gegen tief stehende Bergstedter früh viele Chancen heraus und konnte endlich auch mal wieder durch Tedsen in Führung gehen. Kapitän Kirschstein legte kurz darauf nach doppeltem Doppelpass mit Krause nach und bis zur Halbzeit wurde eine 6:2- Führung herausgespielt.

Nun nahm man etwas das Tempo raus und setzte sich das Ziel, kein weiteres Gegentor zu kassieren. Dies gelang auch, besonders dank der Reflexe von Torwart Justus Jacobssohn. Man stand weiterhin gut, so dass der SV Bergstedt sich kaum weitere Chancen erspielte. Und vorne klingelte es weiterhin. Tedsen schraubte sein Torkonto auf 5 - und auch Krause netzte noch zweimal ein. Am Ende stand dann ein, auch in der Höhe, völlig verdientes 11:2.

„Die Auf- und Abstiegsmodalitäten sind ziemlich kompliziert, da Ergebnisse aus den höheren Ligen durchaus Einfluss haben. Wir sind aber ziemlich erleichtert, doch noch Punkte aus der Rückrunde mitgenommen zu haben und die Klasse gehalten zu haben“, sagte Kapitän David Kirschstein.

Youngster Tedsen, der in seiner ersten Saison bei den 1. Herren spielte, wurde etwas kritischer: „Wir müssen unsere Rückrunde hinterfragen. Keine Frage, die Verletzten und die Abgänge tun weh, aber es kann nicht sein, dass wir gegen die Top-3-Teams gute Spiel abliefern und gegen die direkten Konkurrenten jedes Mal aufhören, Hockey zu spielen. Zudem müssen wir uns hinterfragen, ob wir uns auf den guten Ergebnissen der Hinrunde ausgeruht haben und zu spät aufgewacht sind. Denn selbst in der Hinrunde haben wir gegen Victoria und HTHC jeweils drei Punkte leichtfertig hergegeben.“

Kader: Justus Jacobssohn, Flo Krause, Philipp Höhmeier, Bjarne Ehrich, Juri Biesterfeldt (2), David Kirschstein (2), Jannes Krause (2), Jannis Tedsen (5)

Die 2. Herren des LBV Phönix mussten sich im letzten Spiel der Hallensaison mit einem deutlichen 2:10 dem SC Alstertal-Langenhorn geschlagen geben. Nachdem die 2. Herren sich schon in der Woche zuvor als deutlicher Spitzenreiter den Titel geholt hatten, fehlte in dieser Woche der letzte Wille und Kampf.

Kader: Klemt, Boryczka, Schreiner, Oldenburg, Hackert, Svensson, Stolt, Schulz, Herting, Blunck, Kroeger


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK