Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.02.2018, 06:45 Uhr  //  Fußball

KFV-Vize warnt Vereine vor möglicher Post!

KFV-Vize warnt Vereine vor möglicher Post!
 HLS (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Der Kreisfußballverband (KFV) Lübeck hat bereits am vergangenen Dienstag die Punktspiele für das kommende Wochenende komplette abgesagt. Etwas zu früh oder absolut weitsichtig, wie man dort entschied? HL-SPORTS sprach mit dem 2. Vorsitzenden Boris Hoffmann zur aktuellen Lage.

HL-SPORTS: Der KFV Lübeck hat bereits am Dienstag eine Generalabsage für das Wochenende herausgegeben. Warum so früh?

Boris Hoffmann: „Kurz und knapp: Schlechtes Wetter, schlechte Plätze und eine düstere Wetterprognose, teilweise weit im zweistelligen Minusbereich.“

HL-SPORTS: Hast du so etwas schon mal erlebt, wie in diesem Winter?

Boris Hoffmann: „Ja, vor vier Jahren haben wir im März angefangen für die Vereine Hallenturniere zu organisieren. Draußen ging da gar nix mehr. Den ersten Spieltag der damaligen Kreisliga haben wir komplett auf drei neutralen Sportplätzen durchgezogen und jeder machte anstandslos mit und freute sich riesig, dass es wieder losging.“

HL-SPORTS: Und wie kann man den Spielbetrieb zukünftig besser vor solchen Absagen schützen?

Boris Hoffmann: „Na wenn ich sehe das die Regionalliga am 13. Mai und die Oberliga am 19. Mai beendet sein soll, muss man genau dort am Kernproblem beigehen. Als Begründung werden dann ja immer gerne Relegationsspiele und Welt/Europameisterschaft aufgeführt, aber dennoch sind wir hier unten an der Basis und haben am wenigsten Probleme. Dank der Possehlstiftung verfügt fasst jeder Verein in Lübeck über einen Kunstrasenplatz. Wenn ich jedoch sehe wie einige Leute mit Vereinseigentum umgehen, werde ich richtig sauer. Die Kunstrasenplätze dürfen nun mal nicht geräumt werden. Teilweise wurden hier in den letzten Tagen mit Schaufel, Spaten und anderen spitzen Gegenständen die Plätze vom Eis befreit. Ob es das wert ist, für ein Freundschaftsspiel einen Platz von einer halben Million Euro zu ruinieren, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich glaube nicht, dass die Vorstände sich freuen, wenn demnächst Post reinflattert wo die Garantie erlöschen wird und einige Plätze sichtbar beschädigt worden sind. Um zum Thema zurückzukommen: Im Kreis sind wir gut davor, notfalls kann man in der Woche abends bei vernünftigen Temperaturen spielen. Der Trainingsbetrieb wird sich aufgrund der Nachholspiele ja ebenfalls drastisch reduzieren.“

HL-SPORTS: Es soll nach dem kommenden Wochenende wieder wärmer werden, doch dann muss das Wasser durch den getauten Schnee wieder irgendwo hin. Wie sehen die Aussichten auf einen regulären Spielbetrieb am zweiten März-Wochenende aus: Meinst du, es kann dann gespielt werden?

Boris Hoffmann: „Komplett sicherlich nicht, vereinzelt wird es nach und nach wieder losgehen.“

HL-SPORTS: Macht man diese Funktion in einer Platzkommission eigentlich gerne?

Boris Hoffmann: „Mit Sicherheit nicht. Man möchte natürlich den Spielbetrieb so weit es geht durchziehen. Ebenso spielen wir alle irgendwo gerne Fußball oder sind diesem verbunden. Aber manchmal geht es nicht anders und man muss zum letzten Mittel einer Generalabsage greifen. Kürzlich sagte jemand zu mir: "Hassen? Nein hassen tun wir Dich nicht- aber Freunde werden wir auch nicht." Somit hab ich wohl auch keine Freunde in diesem Bereich, aber daran habe ich mich über die Jahre gewöhnt. Nichtsdestotrotz sind wir dann ja auch für die Vereine da, wenn wir anschließend kurzfristig die Freundschaftsspiele genehmigen und durchwinken. Allerdings erwarten wir in solchen Situationen dann auch, dass miteinander gesprochen wird. Eine einfache unpersönliche E-Mail wird dann schon gerne mal ignoriert.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK