Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.03.2018, 12:03 Uhr  //  Handball

Landesliga: TuS 93 rehabilitiert sich mit deutlichem Sieg

Landesliga: TuS 93 rehabilitiert sich mit deutlichem Sieg
 Kurt Biester (Bild) Kurt Biester (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Nach einer kurzen Schwächephase der vergangenen Spiele, die die Tabellenführung kosteten, meldete sich TuS Lübeck 93 bei den Frauen eindrucksvoll mit dem 31:19 (16:10) gegen den SC Nahe 08 zurück. Die Frauen und auch die Männer der Lübecker Turnerschaft unterlagen jeweils bei der HSG Holsteinische Schweiz. Die Frauen mit 23:27 (14:13), die weiterhin ohne Sieg bleiben und die Männer mit 29:30 (15:17).

Frauen:
HSG Holsteinische Schweiz - Lübecker Turnerschaft 27:23 (13:14)
Der sieglose Tabellenletzte, die Lübecker Turnerschaft, zeigte in der ersten Halbzeit, dass sie noch Leben in sich hatten. Bei ständig wechselnder Führung war die erste Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe und die Lübecker nahmen ein 14:13 mit in die Kabine.

Nach der Pause setzten sich die Gastgerinnen schnell beim 19:16 auf drei Treffer ab, doch die LT zeigte Moral und glich immer wieder einen Rückstand aus. Das letzte Mal beim 22:22 in der 54. Minute. Der Gastgeber hatte am Ende die Nase mit 27:23 vorne, obwohl wenige Minuten vor dem Abpfiff das Spiel noch auf der Kippe stand. Die Lübecker Turnerschaft wartet weiter auf den ersten doppelten Punktgewinn.

TuS Lübeck 93 - SC Nahe 08 31:19 (16:10)
Nach der unnötigen Niederlage beim THW Kiel meldete sich TuS Lübeck 93 mit dem 31:19 (16:10) über den SC Nahe 08 eindrucksvoll zurück und profitierte auch gleichzeitig vom Unentschieden des ATSV Stockelsdorf II gegen den VfL Geesthacht und ist wieder alleiniger Tabellenzweiter.

TuS 93 zeigte von der ersten Minute an, dass sie sich für die dumme Auswärtsniederlage rehabilitieren wollten. Nach circa zehn Minuten des Abtastens ging die Post beim Gastgeber ab und der SC Nahe 08 hatte nach dem 4:4 kam noch den Hauch einer Chance. Die Gastgeber zogen über 7:4 (14.) und 12:6 (21.) bis zur Pause auf 16:10 davon.

Unmittelbar nach der Pause war beim 20:10 in der 39. Minute die Entscheidung zu Gunsten der Hausherrinnen gefallen. Den Rest der Spielzeit war es ausgeglichen, ohne dass der Gast auch nur ansatzweise die Möglichkeit fand, das Spiel noch einmal zu drehen. So brachte TuS Lübeck 93 das Spiel über 24:14 (50.) mit 31:19 sicher auf die Habenseite. Im nächsten Spiel geht es zum Tabellenführer SV Sülfeld, wo TuS 93 die Meisterschaft noch wieder spannend machen kann, wenn sie dort beide Punkte entführen.

Männer:
HSG Holsteinische Schweiz - Lübecker Turnerschaft 30:29 (17:15)
Für die Lübecker Turnerschaft hingen die Trauben bei der HSG Holsteinische Schweiz während des gesamten Spiels zu hoch, auch wenn immer wieder der Anschlusstreffer fiel, gelang nur einmal beim 1:1 der Ausgleich. Ansonsten lief LT ständig hinterher und schaffte es nicht dem Favoriten ein Bein zu stellen. Über 2:3 (5.) und 12:13 (21.) wurden die Seiten beim 15:17 gewechselt.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, der Gastgeber hatte immer leicht die Nase vorn und die Lübecker liefen immer einem Rückstand hinterher. Es gelang nicht den Ausgleich zu erzielen und so blieben am Ende beide Punkte durch das 29:30 unerreicht. Somit bleibt für die Lübecker Turnerschaft weiter der Kampf um den Klassenerhalt spannend.

Der 19. Spieltag brachte folgende Ergebnisse:
Frauen:
HSG Holsteinische Schweiz - Lübecker Turnerschaft 27:23
ATSV Stockelsdorf II - VfL Geesthacht 26:26
TuS Lübeck 93 - SC Nahe 08 31:19
HSG Horst/Kiebitzreihe - SV Henstedt-Ulzburg II 29:21
SG Kollmar/Neuendorf - THW Kiel 24:28
GHG Hahnheide - HSG Tills Löwen 25:41

Männer:
HSG Holsteinische Schweiz - Lübecker Turnerschaft 30:29
HSG Horst/Kiebitzreihe - SG Boostedt/Großenaspe 26:23
HSG Wagrien - HSG Kremperheide/Münsterdorf 35:31
ATSV Stockelsdorf - HSG Tills Löwen 27:22
TSV Plön - VfL Geesthacht 34:29
HSG Störtal Hummeln - TSV Ellerau 25:24

Am 3. und 4. März kommt es zu folgenden Begegnungen:
Frauen:
Lübecker Turnerschaft - GHG Hahnheide
SV Henstedt-Ulzburg II - BSV Kisdorf
ATSV Stockelsdorf II - HSG Holsteinische Schweiz
HSG Tills Löwen - HSG Horst/Kiebitzreihe
VfL Geesthacht - THW Kiel
SC Nahe 08 - SG Kollmar/Neuendorf
SV Sülfeld - TuS Lübeck 93

Männer:
ATSV Stockelsdorf - HSG Holsteinische Schweiz
SG Boostedt/Großenaspe - HSG Wagrien
Lauenburger SV - VfL Geesthacht
Lübecker Turnerschaft - HSG Störtal Hummeln
TSV Ellerau - HSG Horst/Kiebitzreihe
HSG Tills Löwen - TSV Plön

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK