Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.03.2018, 18:00 Uhr  //  Handball

HBL2: VfL empfängt Hildesheim, Spitzenspiel in Wuppertal

HBL2: VfL empfängt Hildesheim, Spitzenspiel in Wuppertal
 mra (Bild) ML (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Das vierte Punktspiel im neuen Jahr steht für die Mannschaften der 2. Handballbundesliga an – und langsam aber sicher trennt sich die Spreu vom Weizen. Sowohl im Aufstiegs-, als auch im Abstiegskampf geht es für viele Teams weiterhin um existentielle Punkte, um das jeweilige Ziel zu erreichen. Im gesicherten Tabellenmittelfeld – fernab von den Auf– und Abstiegsplätzen – stehen die wenigsten Teams.

Am 25. Spieltag kommt es erneut zu spannenden Duellen, die alle Tabellenpositionen betreffen und auch direkte Konkurrenten gegeneinander spielen lässt. So empfängt Ligaprimus Bergischer HC das Überraschungsteam vom ASV Hamm-Westfalen. Der ASV steht momentan auf Rang drei in der Tabelle mit einer sagenhaften Punkteausbeute von 34:14.
Nun geht es nach Wuppertal, wo die Mannschaft der Löwen spielt und in dieser Saison erst ein Spiel verlor: Nämlich gegen Lübeck-Schwartau. Ob es für den BHC gegen Hamm die zweite Niederlage der Saison gibt, ist auch aufgrund des Heimvorteils sehr unwahrscheinlich – aber was ist im Handball eigentlich nicht möglich?

Einen richtigen Kracher bekommen die Handballfans im Süden Deutschlands zu sehen, wenn die HSG Konstanz im direkten Duell um die Nichtabstiegsplätze auf den EHV Aue trifft. Derzeitig trennen beide Teams zwei Punkte, Konstanz steht auf dem ersten Abstiegsplatz, Aue einen Rang davor – auf einem Nichtabstiegsplatz.
Gerade die HSG wird unter Zugzwang sein, würde sich der Abstand bei einer Niederlage auf vier Zähler vergrößern. In der aktuellen Lage sollte man sich das nicht erlauben. Gewinnt Konstanz hingegen, steckt auch Aue wieder tief in der Krise!

Der VfL Lübeck-Schwartau, nach der jüngsten Niederlage gegen Eintracht Hagen nur noch auf Platz vier, empfängt am Samstagabend in der Hansehalle Eintracht Hildesheim. Und auch das Duell packt mehrere spannende Geschichten aus: Zum einen geht es für den VfL darum, am ASV Hamm-Westfalen und der SG BBM Bietigheim dran zu bleiben, um die Aufstiegschancen nicht schon ganz aus den Augen zu verlieren, zum anderen geht es für Hildesheim, den derzeitigen Platz 18, um überlebenswichtige Punkte gegen den Abstieg. Ein nervenaufreibendes Spiel ist also vorausgesagt. Und dann kommt auch noch dazu, dass Lübecks Schlussmann Dennis Klockmann auf seinen Ex-Verein trifft – viel mehr geht wohl nicht!

Die weiteren Paarungen im Überblick:

TuSEM Essen - HSC 2000 Coburg

HBW Balingen-Weilstetten - Dessau-Rosslauer HV 06

VfL Lübeck-Schwartau - Eintracht Hildesheim

TV Emsdetten - HG Saarlouis

HC Rhein Vikings - HC Elbflorenz 2006

Wilhelmshavener HV - ThSV Eisenach

HSG Konstanz - EHV Aue

SG BBM Bietigheim - VfL Eintracht Hagen

HSG Nordhorn-Lingen - DJK Rimpar Wölfe

Bergischer HC - ASV Hamm-Westfalen

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK