Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.03.2018, 19:30 Uhr  //  Fußball

Druck zu groß? - JFV-Vorstand mit Rolle rückwärts bei Warsteit!

Druck zu groß? - JFV-Vorstand mit Rolle rückwärts bei Warsteit!
 hfr (Bild) Redaktion (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der Rauswurf von Niclas Warsteit als B-Jugend-Regionalliga-Trainer beim JFV Hanse Lübeck Anfang der Woche (HL-SPORTS berichtete) brachte Teile der Mannschaft und viele Eltern in Rage. Der Vorstand lud deswegen am vergangenen Mittwoch zu einem Informationsabend ein, dem auf der Anlage von Lübeck 1876 rund 50 Teilnehmer beiwohnten. Vertreter des JFV waren Roman Schick als Vereinschef, sein Stellvertreter Jens Schwarz und Peter Witt (Sportlicher Koordinator) anwesend.

Sie wurden mit einem Banner empfangen, auf dem die Mannschaft die Rückkehr ihres geschassten Trainers forderte (Foto).
Der Vorstand versuchte seine Sichtweise zur Entlassung zu erklären. Direkte Gründe wurden jedoch nicht genannt. Enttäuschend für Mannschaft und Eltern, die sich ebenfalls äußern durften. So erhielt der Vorstand schon im Vorfeld der Veranstaltung laut Informationen von HL-SPORTS Beschwerde-E-Mails, in der die Unterstützung des Vereins Richtung Warsteit und seinen Trainerkollegen bemängelt wurde.

Nach mehr als zwei Stunden endete die Veranstaltung. Das Fazit: Ein klares Votum für Warsteit! Alle Spieler und Eltern stellten sich hinter den 20-Jährigen, wollen ihn wieder als Trainer eingesetzt haben. Der Vorstand wirkte überfordert, weil er viele Pro-Argumente von seinen Gegenübern um die Ohren bekam, gab an, sich in den kommenden Tagen noch einmal zu beraten. Zum Wochenstart nun die Rolle rückwärts. Warsteit bleibt doch im Trainer-Team des Regionalliga-Teams. Diese Info erhielt die Mannschaft bereits. Was den Vorstand dazu bewog ist unklar, nur zu vermuten. Der Druck, die komplette Mannschaft zu verlieren, könnte zu groß gewesen sein.

Zum Saisonende ist aber für den 20-Jährigen Schluss beim JFV. Dafür standen bereits nach seiner Entlassung der SV Eichede und der VfB Lübeck bei ihm auf der Matte. Bei beiden ist Warsteit als Co-Trainer im Gespräch zur neuen Saison.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK