Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.03.2018, 18:30 Uhr  //  Fußball

LL: Heimrecht tauschen? Erfolgsserie ausbauen und Alternativprogramm

LL: Heimrecht tauschen? Erfolgsserie ausbauen und Alternativprogramm
 Sara Urban (Bild) SR (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Unter den derzeitigen Voraussetzungen kann wohl auch am Wochenende wieder nur in abgespeckter Form gekickt werden in der Landesliga. Während die Spiele des TSV Pansdorf in Kisdorf (dort steht aktuell noch ein Heimrechttausch im Raum), Travemünde in Eichede, des VfB II in Schackendorf und das Heimspiel von Reinfeld gegen Horst drohen auszufallen, auf jeden Fall aber gefährdet sind, sollte zumindest beim 1. FC Phönix was drin sein. Die Adlerträger kicken am Samstag bekanntlich an der Travemünder Allee gegen die Reservemannschaft des SV Todesfelde.

Samstag 10. März 2018

Phoenix Kisdorf - TSV Pansdorf (Strietkamp oder Techauer Weg)

Dirk Eisenberg (TSVP): „Wir stehen mit Kisdorf in Kontakt. Dort kann nicht gespielt werden. Coach Boris Völker hat sogar angeboten das Heimrecht zu tauschen, was sehr sportlich ist. Hut ab. Momentan ist unser Kunstrasenplatz aber noch zu einem Viertel vereist, sodass wir wohl auch nicht bei uns spielen können. Das entscheidet sich wohl am Donnerstagabend.“

1. FC Phönix Lübeck – SV Todesfelde II (17.30 Uhr, Flugplatz)

Dirk Brestel (Phönix): „Wir hoffen, dass wir am Wochenende das erste Pflichtspiel im Jahre 2018 auf unserer Anlage absolvieren können. In den letzten Tagen haben wir in einer so noch nicht da gewesenen Aktion des Gesamtvereins unseren Kunstrasen zu 90% vom Schnee befreit. Die restlichen Schneemengen sollten die Temperaturen, vorausgesetzt es fällt kein neuer Schnee, der nächsten Tage endgültig beseitigen. Bis zum Wintereinbruch vor 14 Tagen konnten wir die Vorbereitung aufgrund des Kunstrasens im Großen und Ganzen gut bestreiten. Die Jungs haben sehr gut mitgezogen und sind nun heiß auf den Start. Den Vorteil in diesem Winter überhaupt zu trainieren hatten nicht viele Mannschaften in unserer Klasse. Ob das nun unbedingt ein Vorteil sein muss, wird sich am Samstag gegen den SV Todesfelde II zeigen. Die Mannschaft wird alles dafür geben, um den Start positiv zu gestallten. Die Grippewelle haben wir, bis auf einige Ausnahmen, relativ gut überstanden. Bis auf kleinere Blessuren sind aktuell alle Spieler fit. Zusätzlich kehrt Sebastian Barsuhn nach beruflichen Auslandsaufenthalt und Knöchelverletzung auch wieder ins Team zurück.“

Sonntag 11. März 2018

SV Eichede II – TSV Travemünde (14 Uhr, Ernst-Wagener-Stadion)

Axel Junker (Monte Kicker): „Das Spiel wird wohl ausfallen. Der Platz in Eichede ist noch reichlich von Schnee bedeckt, genauso wie unser. Für das Wochenende werden wir uns ein anderes Alternativprogramm suchen. Das steht aber noch nicht.“

SV Schackendorf - VfB Lübeck II (15 Uhr, Am Sportplatz)

Nils Lange (VfB): „Wir hoffen natürlich, dass es endlich wieder losgehen kann und es wieder um Punkte geht. Die Jungs sind gewillt die Erfolgsserie auszubauen.“

Preußen Reinfeld – VfR Horst (15 Uhr, Bischofsteicher Weg)

Michael Clausen (Preußen): „Wir hoffen natürlich, dass wir endlich mit den Punktspielen starten können und das mit 3 Punkten. Ob es in Reinfeld gehen wird, ist momentan noch nicht abzuschätzen...“

21. Spieltag

Phoenix Kisdorf - TSV Pansdorf (Sa.)

1.FC Phönix Lübeck - SV Todesfelde II

SV Eichede II - TSV Travemünde (So.)

SV Schackendorf - VfB Lübeck II

Preußen Reinfeld - VfR Horst

TuS Hartenholm - FC Reher/Puls

VfL Kellinghusen - Oldenburger SV

GW Siebenbäumen – BSC Brunsbüttel

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK