Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.03.2018, 01:27 Uhr  //  Fußball

St. Pauli empfängt Braunschweig - „werden uns alles abverlangen“

St. Pauli empfängt Braunschweig - „werden uns alles abverlangen“
 Fishing4/Krause (Bild) ph (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Ohne die Stammspieler Sobota und Sobiech empfängt der FC St. Pauli am Samstag (10.3., 13 Uhr) Eintracht Braunschweig. Beide Teams haben in dieser Saison Höhen und Tiefen durchlebt, sind in der Tabelle derzeit im Mittelfeld platziert. Daher wollen beide Mannschaften durch einen Sieg für einen Aufwärtstrend sorgen. Das Hinspiel entschieden die Hamburger mit 2:0 für sich.

Bei den Kiezkickern wird Bernd Nehrig nach seiner Sperre wieder in den Kader rücken, auch Mats Møller Dæhli ist wieder einsatzbereit. Zusätzlich gab es in der vergangenen Woche die positive Nachricht bezüglich einer Vertragsverlängerung von Mittelfeldmann Jeremy Dudziak. Darüber war Trainer Kauczinski sehr glücklich: „Jeremy hat sich sehr gut entwickelt. Er hat ganz viel Potenzial und ich bin sehr zufrieden mit ihm. Im Moment ist er fester Bestandteil der Mannschaft im Mittelfeld und hat dort eine Lücke im offensiven Bereich geschlossen.“


Mit Braunschweig kommt aus Sicht des Pauli-Coach ein unangenehmer Gegner ans Millerntor:„Uns erwartet mit Eintracht Braunschweig ein zweikampfstarker Gegner. Sie sind sehr aggressiv und kompakt und werden uns alles abverlangen.“ Dennoch blickte er zuversichtlich auf das Duell: „Wir müssen die Aggressivität hochhalten und in die Zweikämpfe gehen. Natürlich wollen wir Zuhause die Oberhand behalten. Das letzte Heimergebnis gegen Kiel war sehr positiv, das wollen wir im Kopf behalten.“

26. Spieltag:

Dresden - Heidenheim (Fr.)
Bielefeld - Nürnberg
St. Pauli - Braunschweig (Sa.)
Darmstadt - Ingolstadt
Fürth - Kaiserslautern
Bochum - Kiel
Berlin - Aue (So.)
Regensburg - Sandhausen
Duisburg - Düsseldorf


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK