Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.03.2018, 13:32 Uhr  //  Fußball

Tabula rasa beim HSV - Holler-Axt fliegt!

Tabula rasa beim HSV - Holler-Axt fliegt!
 Fishing4/Krause (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der „Hoffmannsche Hammer“ hat beim Hamburger SV ein drittes Mal innerhalb von nur fünf Tagen zugeschlagen. Bernd Hollerbach (Foto) wurde nach nur sieben Spielen am Montag wieder entlassen. Erst am vergangenen Donnerstag wurden Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und Sportdirektor Jens Todt aus ihren Jobs gerissen (HL-SPORTS berichtete). Nun ist für Hollerbach, der als ehemaliger Spieler des HSV als beinharte Axt galt, ebenfalls Schluss.

Neuer Chef an der Seitenlinie beim Bundesligisten ist U21-Trainer Christian Titz. Der 46-Jährige sollte ursprünglich mit seiner Mannschaft am Montagabend beim VfB Lübeck in der Regionalliga antreten. Nach Markus Gisdol und Bernd Hollerbach ist Titz der dritte Trainer beim Tabellen-17. in dieser Saison. Der Nachwuchscoach ist seit drei Jahren beim HSV und übernahm im vergangenen Jahr das U21-Team. Das führte er an die Tabellenspitze der 4. Liga und ist auf Meisterkurs. Davor war er für die U17-Auswahl verantwortlich. Im Sommer soll er wieder zurück zu den Amateuren, egal ob die Hamburger in der 1. oder 2. Liga spielen. Dann soll ein alter Bekannter wiederkommen und die Profis übernehmen. Die Zeichen stehen auf Thomas Doll (51), der aktuell mit Ferencvaros Budapest in der ersten ungarischen Liga auf Platz eins steht.

Am Abend könnten die Hamburger die Rote Laterne der Bundesliga übernehmen. Schlusslicht 1. FC Köln spielt bei Werder Bremen, hat einen Punkt Rückstand auf den HSV und könnte mit einem Remis an den Rothosen vorbeiziehen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK