Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.03.2018, 22:27 Uhr  //  Basketball

Marli-Korbjäger mit solider Leistung gegen vorzeitigen Meister

Marli-Korbjäger mit solider Leistung gegen vorzeitigen Meister
 Sprengel (Bild) ph (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord stand an. Der TuS Lübeck 93 empfing den Spitzenreiter, die Bargteheide Bees. Ausgerechnet an diesem Wochenende waren die Lübecker waren von Personalsorgen geplagt. Doch das sollte keine Ausrede sein (neben Maik Friedrichsen, fehlte Gerrit Krause und Spieler-Coach Felix Gassenmeyer), denn man wollte sich noch für die 61:100-Niederlage aus der Hinrunde revanchieren.

Die Marli-Korbjäger stimmten sich gut auf diese wichtige Partie ein und starteten dominant ins erste Viertel. Maxim Rix (insgesamt 30 Punkte) nahm das Heft in die Hand und sorgte für einfache Punkte in der Anfangsphase. Die Gäste reagierten und stellten ihre Verteidigung um, aus einer Mann-Verteidigung wurde eine Zonen-Defense.

Dies brachte die Hanseaten vor Probleme und die „Bees“ kamen durch Turnover der Gastgeber zu leichten Punkten. Zudem kam Steffen Hönicke im zweiten Viertel auf Hochtouren und erzielte 15 seiner 25 Punkte. Die Spitzenreiter stellten den Spielverlauf auf den Kopf und machten aus einem Zehn-Punkte-Rückstand eine Führung. Mit einem 47:48 ging es in die Kabinen zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel freuten sich die Zuschauer auf ein offenes Spielgeschehen mit zahlreichen Führungswechseln. Wieder waren es die Lübecker, die den besseren Start erwischten und sich mit drei Punkten einen kleinen Vorsprung erspielten. Aber Drazen Bogicevic sorgte durch seine Dreier dafür, dass sich die TuS-Spieler nicht entscheidend absetzen konnten, sondern in einen erneuten Ein-Punkt-Rückstand (69:70) gerieten. Trotz großem Kampf gelang es den Gastgebern im letzten Viertel nicht mehr einen eigenen Vorsprung zu generieren, so vergrößerten die „Bees“ noch ihren Abstand, eine endgültige Entscheidung gab es erst zwei Minuten vor Spielende. So endete eine Partie mit zwölf Führungswechseln und vier Gleichständen mit 87:95 zu Gunsten der Spitzenreiter. Mit diesem Ergebnis feierten die Gäste aus Bargteheide die vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK