Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.04.2018, 13:27 Uhr  //  Fußball

Abstieg, Lizenz, Reserven: Alles steht Kopf, wenn…

Abstieg, Lizenz, Reserven: Alles steht Kopf, wenn…
 Pixabay (Bild) rk (Text) // hlsports.de


Bremen – Der Abstieg von Werder Bremen II ist besiegelte Sache. Der Drittligist verlor am Samstag gegen den FC Carl Zeiss Jena (2:4) und hat damit sportlich keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. In der kommenden Saison wird die Fahrstuhl-Mannschaft von der Weser die Regionalliga fußballerisch „bereichern“. Rot-Weiß Erfurt und der insolvente Chemnitzer FC steigen ebenfalls ab.

Welche Auswirkungen hat das auf die Abstiegskonstellation der aktuellen Viertliga-Saison?

-    Der Nordmeister gewinnt in der Relegation gegen den Nordostmeister Energie Cottbus und steigt in die 3. Liga: Drei Regionalligisten steigen ganz normal ab.

-    Der Nordmeister verliert in der Relegation gegen den Nordostmeister und bleibt in der 4. Liga: Vier Regionalliga-Teams steigen ab (Platz 15 bis 18).

Eine Hoffnung für Werders U23 gibt es noch, denn der FC Carl Zeiss Jena hat anscheinend finanzielle Probleme, bekam die Lizenz nur unter Auflagen liquide Mittel nachzuweisen – und das bis zum 29. Mai, könnte ebenfalls den Gang in die Insolvenz antreten. Tritt das ein, würden drei Ost-Clubs absteigen und die Bremer bleiben in der 3. Liga.

Das würde sich auf die Regionalliga wie folgt auswirken:

-    Der Viertliga-Nordmeister gewinnt in der Relegation gegen den Nordostmeister Cottbus: Nur zwei Teams steigen aus der Regionalliga ab (Platz 17 und 18).

-    Der Nordmeister der Regionalliga verliert in der Relegation gegen den Nordostmeister: Drei Clubs müssen in die Oberliga absteigen (Platz 16 bis 18).

Und dann kommt sogar noch einmal die 2. Liga ins Spiel:

Dort steht der FC St. Pauli aktuell auf dem Relegationsplatz. Und Eintracht Braunschweig hat nur zwei Zähler Vorsprung auf die Hamburger. Steigt einer von beiden in die 4. Liga ab, muss die jeweilige Reserve aus der Regionalliga runter in die Oberliga. Die würden dann an das Ende der Tabelle gesetzt und so könnte möglicherweise sogar gar kein Team aus der Regionalliga absteigen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK