Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.06.2018, 10:30 Uhr  //  Fußball

Kücknitz muss Entscheidung akzeptieren und wird Positives mitnehmen

Kücknitz muss Entscheidung akzeptieren und wird Positives mitnehmen
 Björn Nehlsen (Bild) jg (Text) // www.hlsports.de


Lübeck- Der TSV Kücknitz schaffte es am vergangenem Samstag nicht sich in der Aufstiegsrunde für eine tolle Saison zu belohnen. In der Relegation reichte ein 1:1-Unentschieden  beim SV Hamberge nicht aus, um in der kommenden Saison in der Kreisliga zu spielen (HL-SPORTS berichtete).

Kücknitz-Coach Rene Sternberg sagte über die abgelaufene Saison: „Leider haben wir uns für diese starke Saison letztendlich nicht belohnt. Wir haben gegen starke Hamberger gefightet und im Großen und Ganzen war es ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch ist es natürlich sehr bitter, dass man aufgrund eines ungerechtfertigten Handelfers 0:1 in Rückstand gerät und letztendlich dieses Tor entscheidet. Es soll keine Beschwerde sein, es werden Entscheidungen auf dem Platz getroffen, mit denen man umgehen muss. Wir haben genügend Zeit gehabt, das Spiel zu drehen, jedoch haben wir dies leider nicht geschafft, weil wir im letzen Drittel einfach nicht konsequent genug agiert haben.
Wir werden dieses Ereignis nun verarbeiten und die positiven Dinge mit in die neue Saison nehmen - die Jungs haben eine tolle Saison gespielt und auch solch ein Ereignis (ein knapp verpasster Aufstieg), wird in die weitere Entwicklung des Teams mit einfließen! - Die besten Glückwünsche an Hamberge und für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK