Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.07.2018, 20:53 Uhr  //  Fußball

Wehrendt und der FCD: „Passt einfach!“

Wehrendt und der FCD: „Passt einfach!“
 FCD (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Ein Europameister beim FC Dornbreite: Dennis Wehrendt (Foto, 2.v.r.) spielt künftig in der Landesliga, wechselt vom VfB Lübeck an den Steinrader Damm (HL-SPORTS berichtete). Bei seinem neuen Club ist man stolz, dass man die Oberligisten NTSV Strand und Eutin 08 „ausgestochen“ haben. Dort war nach Informationen von HL-SPORTS der Ex-Kapitän der Grün-Weißen ebenfalls im Gespräch. Wehrendt entschied sich für Lübeck. „Ich wollte in Lübeck bleiben und Dornbreite bietet alles an und ist ein solider Verein. Ich freue mich auf die Veränderung und etwas Neues“, sagt der 31-Jährige bei HL-SPORTS. Sein neuer Vereinspräsident Jan Heickmann (2.v.l.) strahlte über das ganze Gesicht und kommentiert die Verpflichtung so: „Dass Dennis sich für uns entschieden hat, zeigt dass der FC Dornbreite nach dem Umbruch nach wie vor eine gute Adresse ist. Er wird uns weiterhelfen und vor allem seine sofortige Bereitschaft im Jugendbereich mitzuarbeiten, ist einfach toll. Er hat einen Trainerschein und stellt eine Persönlichkeit da. Passt einfach!“

Bereits beim VfB war der Defensivallrounder in der Jugend tätig, will auch beim FCD sein Wissen weitergeben. Dabei kam der Kontakt über Martin Könisgberg zustande. Beide Polizisten kamen schnell überein. Das betont auch Liga-Coach Sascha Strehlau (Foto links): „Wir haben einige Gespräche mit Dennis geführt, er ist von dem Gesamtkonzept FCD überzeugt und hat Lust hier etwas mitzugestalten und entwickeln. Er wird uns sportlich, wie auch menschlich weiterhelfen. Wir sind stolz, dass sich Dennis für uns entschieden hat. Besonderer Dank auch an Martin Königsberg. Also super Teamarbeit beim FCD.“

Wehrendt, der bei der Polizei-Europameisterschaft in der Vorwoche den Titel holte, wird aber erst in knapp zwei Wochen einsteigen. Eine leichte Knieblessur gilt es auszukurieren. Heickmann: „Wir wollen alle kein Risiko eingehen. Zum Confima Cup wird Dennis voraussichtlich noch nicht dabei sein, aber er hatte gerade die EM und ist dadurch absolut in Form.“

Der erste Auftritt der Strehlau-Elf steigt am Sonntag um 15 Uhr beim Eichholzer SV.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK