Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.07.2018, 22:24 Uhr  //  Fußball

Spielplan-Verärgerung beim VfB: „Es ist ja nicht schon wieder Mai“

Spielplan-Verärgerung beim VfB: „Es ist ja nicht schon wieder Mai“
 objectivo (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die Freude über den Spielplan zur neuen Regionalliga-Saison währte beim VfB Lübeck nur kurz. Man startet mit zwei Heimspielen – das ist gut. Doch wenn die anderen Teams am 1. August in ihre erste Englische Woche starten, müssen die Grün-Weißen zuschauen und haben keine Chance in der Tabelle auf mögliche Punkte zu kommen. Das Hinspiel bei Aufsteiger Holstein Kiel II wurde auf den 16. November verlegt. Somit hängt allerdings schon nach dem 2. Spieltag hinterher.

HL-SPORTS fragte bei VfB-Vorstand Thomas Schikorra (Foto rechts) nach, warum das so ist: „Soweit ich weiß, steht das Holstein-Stadion an dem ursprünglichen Termin nicht zur Verfügung. Davon abgesehen ist es einfach ärgerlich, dass die Tabelle von Anfang an verzerrt sein wird. Das hätte bei der Ansetzung berücksichtigt werden müssen. Solche Spiele gehören von vornherein auf den späteren Saisonverlauf angesetzt, damit mehr Zeit besteht, zu reagieren.“

Ein Nachteil für beide Clubs. Und gäbe es die Chance auf einen Heimrechttausch. Schikorra dazu: „Das kommt nicht in Frage. Wir machen nicht drei Heimspiele in sieben Tagen. Es ist ja nicht schon wieder Mai.“ Das letzte Wort ist bei den Terminen allerdings noch nicht gefallen. Eine Finalisierung der Termine erfolgt auf der Staffeltagung am kommenden Sonnabend (14. Juli) in Bremen. Mögliche TV-Spiele finden zu einem späteren Zeitpunkt Berücksichtigung. Sport1 wird sicher wieder die eine oder andere Begegnung mit Lübecker Beteiligung live im Fernsehen ausstrahlen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK