Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.08.2018, 12:02 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga: Adler-Ausgleich in der Nachspielzeit

Verbandsliga: Adler-Ausgleich in der Nachspielzeit
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die beiden Verlierer des 1. Verbandsliga-Spieltags SC Rapid und 1. FC Phönix II trafen am Mittwochabend im zweiten Stadtderby der Saison aufeinander und trennten sich 2:2 (2:0). Die Rapidler führten bis in Nachspielzeit mit 2:1 durch zwei Stellbrinck-Treffer, kassierten in der Nachspielzeit noch den Ausgleich durch Senkbeil, der bereits den Anschlusstreffer markierte. Bereits am Dienstagabend besiegte Eintracht Groß Grönau Aufsteiger TSV Bargteheide mit 5:2 (3:1). Die Partie des TSV Schlutup gegen den SSV Güster wurden genauso verlegt, wie auch die Begegnung des Eichholzer SV gegen den SV Todesfelde II (21.8.).

Stimmen und Statistiken:

Eintracht Groß Grönau – TSV Bargteheide 5:2 (3:1)
Tore: 1:0 Pabst (10.), 2:0 Trautwein (15.), 2:1 Gaycken (25.), 3:1 Hahn (26.), 3:2 Gaycken (53.), 4:2 Rackwitz (62.), 5:2 Trautwein (90.)

Dennis Keske (Grönau): „Auch wenn gestern noch nicht alles rund lief, haben wir drei Punkte eingefahren. Leider ist es uns nicht gelungen über 90 Minuten druckvoll zu spielen, so dass es leider immer wieder Phasen gab, wo wir Bargteheide unnötig stark gemacht haben. Dennoch war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Nun heißt es sich zu sammeln und gegen Breitenfelde eine wesentlich stärkere Leistung abzuliefern.“

SC Rapid – 1. FC Phönix II 2:2 (2:0)
Tore: 1:0, 2:0 Stellbrinck (21., 25.), 2:1, 2:2 Senkbeil (53., 94.)

Christian Arp: „Es gibt sicherlich schönere Momente, als den Ausgleich in der 94. Minute zu kassieren. Mit der ersten Halbzeit war ich von der Einstellung und der disziplinierten Spielweise her zufrieden. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel von beiden Teams zusehens. Leider verursachten wir erneut einen berechtigten, aber völlig unnötigen Elfmeter und bringen den Gegner wieder ins Spiel. Die 2:0-Pausenführung hätten wir auf jeden Fall nach Hause schaukeln müssen und sie wäre auch verdient gewesen, aber so ist das Spiel und Sonntag gegen Schlutup versuchen wir es dann erneut mit dem ersten Dreier.“

Gabriel Lopes (Phönix): „Nach einem 0:2 zurückgekommen und einen Punkt mitgenommen. Die Jungs haben Moral und in der zweiten Halbzeit einen guten Kampf gezeigt. Nun müssen wir versuchen am Sonntag nachzulegen, um die der neuen Liga anzukommen.“

Weitere Ergebnisse:
SSV Pölitz – VfL Oldesloe 5:1
Breitenfelder SV – VfL Tremsbüttel 3:1
Büchen-Siebeneichener SV – SG Sarau/Bosau 1:1
Sereetzer SV – Hagen Ahrensburg 4:1

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Bad Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau‘ mal rein…

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK