Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.08.2018, 00:25 Uhr  //  Fußball

3. Liga: Hansa mit spätem Erfolg - Absteiger noch nicht angekommen

3. Liga: Hansa mit spätem Erfolg - Absteiger noch nicht angekommen
 Lobeca/Felix Schlikis (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Rostock - Am dritten Spieltag hatte der F.C. Hansa Rostock den SV Wehen Wiesbaden im Ostseestadion zu Gast. 16.000 Zuschauer sahen eine unveränderte Startelf im Vergleich zum Braunschweig-Spiel.

In der Anfangsphase hatten die Gäste mehr vom Spiel und gingen durch einen Kopfball des ehemaligen Rostockers Stephan Andrist in der 12. Minute in Führung. Diese hielt allerdings nur fünf Minuten. Dann war es Pascal Breier, der einen Freistoß von Stefan Wannenwetsch im Kasten der Wiesbadener unterbrachte. Etwas kurios fiel dann die Führung für die Kogge. Marco Königs ging einem langen Ball hinterher. Sören-Kurt Reddemann und Keeper Markus Kolke waren sich nicht einig und Königs ging dazwischen und schob den Ball an Kolke vorbei ins Tor. Mit der 2:1-Führung für Hansa ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine ganze Weile, bis sich Hansa wieder gefährlich vor dem Gästetor zeigte, aber ohne Erfolg. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer munterer und die Schlussphase war von zwei umstrittenen Entscheidungen geprägt. Zunächst gab es in der 88. Minute einen Freistoß für die Gäste, den Moritz Kuhn unhaltbar im Hansa-Tor platzierte. Dann kam Hansa in der Nachspielzeit noch einmal vor das gegnerische Tor und Keeper Kolke foulte Königs. Den Strafstoß versenkte Cebio Soukou in der 94. Minute zum 3:2-Siegtreffer.

Die beiden Zweitliga-Absteiger Braunschweig und Kaiserslautern sind anscheinend noch nicht so ganz in der neuen Liga angekommen. Braunschweig sicherte sich nur einen Punkt gegen Zwickau, Kaiserslautern verlor sein Heimspiel gegen Münster.
Besser machten es die Aufsteiger. Cottbus sah sechs Minuten vor dem Schluss wie der klare Verlierer aus, rettete aber durch zwei Treffer von Marc Stein in den letzten beiden Minuten noch das Unentschieden. Uerdingen gelang nach zweimaligem Rückstand gegen Meppen auch erst in der letzten Minute der Siegtreffer. Umgekehrte Vorzeichen bei 1860 München, das in Osnabrück führte und in der 90. Minute den Ausgleich hinnehmen musste.

Ergebnisse 3. Spieltag:

Eintracht Braunschweig - FSV Zwickau 1:1
VfR Aalen - FC Würzburger Kickers 3:2
1. FC Kaiserslautern - SC Preußen Münster 1:2
FC Carl Zeiss Jena - Hallescher FC 0:3
SC Fortuna Köln - Karlsruher SC 0:1
KFC Uerdingen 05 - SV Meppen 3:2
VfL Osnabrück - TSV 1860 München 2:2
VfL Sportfreunde Lotte - SG Sonnenhof Großaspach 0:2
F.C. Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 3:2
FC Energie Cottbus - SpVgg Unterhaching 2:2


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK