Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.09.2018, 21:43 Uhr  //  Fußball

„Es gibt nicht viel zu sagen“: Zwei Nachholspiele unter Flutlicht

„Es gibt nicht viel zu sagen“: Zwei Nachholspiele unter Flutlicht
 Lobeca/Raasch (Bild) yb (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der Türkische SV empfängt am Donnerstag in der Kreisliga Olympia Bad Schwartau auf heimischem Geläuf. Es ist der neu angesetzte Termin vom dritten Spieltag. Für beide Mannschaften ist es das jeweils fünfte Spiel der Saison. Der TüSV will nach zwei Niederlagen und zwei Unentschieden die ersten drei Punkte einfahren, um sich aus der unteren Tabellenhälfte abzusetzen. Bei der Gastmannschaft wäre der nächste Dreier am Rensefeld ebenfalls willkommen, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Die zweite Partie am Abend bestreitet der Ratzeburger SV gegen den TSV Pansdorf II.

Türkischer SV - SV Olympia Bad Schwartau (Donnerstag, 19.30 Uhr, Holstentor-Süd)
Nachholpartie vom dritten Spieltag.

Erdal Demirok (TüSV): „Es gibt nicht viel zu sagen. Wir werden unser Bestes geben und dann sehen, was dabei heraus kommt."

Jan Mehlfeld (Olympia): „Es wird wichtig sein, über neunzig Minuten eine konzentrierte und fokussierte Leistung abzurufen. Wenn wir das hinbekommen, dann können wir am Ende auch als Sieger den Platz verlassen."

Ratzeburger SV - TSV Pansdorf II (Donnerstag, 19.30 Uhr, Riemannstraße)
Nachholpartie vom zweiten Spieltag.

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du im jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein… 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK