Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.09.2018, 21:05 Uhr  //  Fußball

Nachwuchs-Power: Paroli bieten, Niederlage ausbügeln und das erste Mal

Nachwuchs-Power: Paroli bieten, Niederlage ausbügeln und das erste Mal
 Lobeca/André Lüneburg (Bild) SR (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Wer hätte das gedacht vor dem Start in die Spielzeit 2018/2019, dass am 8. Spieltag die U 23 des VfB Lübeck nicht als Außenseiter in die Begegnung auf eigenem Terrain gegen den TSB Flensburg geht, sondern als Team, dass nach vier Dreiern in Folge auf Augenhöhe zu sein scheint? Wohl keiner, aufgrund der Tatsache, dass ein Aufsteiger auf ein zuvor als heißer Mitfavorit auf die Meisterschaft gehandeltes Team in der Oberliga trifft. Doch aktuell schaut das eben anders aus. Die Grün-Weißen stehen auf dem 2. Rang im Klassement. Der TSB mit zwei Zählern Rückstand auf die Hansestädter knapp dahinter. So dürfen sich die Fußballfreunde am Samstag nun auf ein nettes Match freuen. Doch wie stehen die Chancen für den frechen Aufsteiger?

VfB-Co-Trainer Nils Kjär ordnet die aktuelle Situation wie folgt ein. „Wir können am Samstag gegen eine Spitzenmannschaft aus Flensburg zeigen, dass wir inzwischen in der Liga angekommen sind und nicht zu Unrecht zuletzt tolle Ergebnisse erzielt haben. Ein nächster Prüfstein für die jungen Burschen, wobei es darum geht, vergangene Leistungen zu bestätigen. Wir treffen auf eine eingespielte Mannschaft, die sicher gewillt sein wird die vergangene Niederlage gegen Schilksee auszubügeln. Wir werden versuchen Paroli zu bieten, um dieses Mal etwas Zählbares gegen eine Flensburger Mannschaft zu erzielen.“

8. Spieltag:

VfB Lübeck II - TSB Flensburg (Sa., 14 Uhr)
TSV Schilksee – SV Frisia 03
Eutin 08 - SC Weiche Flensburg 08 II
Heider SV - NTSV Strand 08
TSV Bordesholm – SV Todesfelde
VfR Neumünster - TSV Kropp (So., 14 Uhr)
SV Eichede – TSV Lägerdorf
Inter Türksp. Kiel - PSV Neumünster (15 Uhr)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK