Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.09.2018, 17:44 Uhr  //  Fußball

VfB Lübeck hat nun eine LED-Wand: „dadurch ergeben sich neue Chancen“

VfB Lübeck hat nun eine LED-Wand: „dadurch ergeben sich neue Chancen“
 oH (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Bereits seit drei Jahren ist das Thema „neue Anzeigentafel“ beim VfB Lübeck im Gespräch. Das aktuelle Modell passt zum Stadion, ist allerdings wirklich nur für die Spielstände da und vor allem per Hand betrieben. Vor zwei Jahren wurde bereits schon einmal eine moderne Variante in der Partie gegen den Lüneburger SK aufgestellt und kam gut an – vor allem Sponsoren wurden aufmerksam darauf. Die Kostensituation ergab sich danach nicht so eine LED-Videowand fest zu installieren. Nun hat es geklappt – und wie es meist so kommt, per Zufall.

Zweitligist FC St. Pauli schafft sich eine neue Anzeigentafel an und gibt die alte an den VfB Lübeck ab. Dort soll sie im neuen Jahr über der Gästekurve aufgestellt werden. Vorstand Florian Möller sagt zu HL-SPORTS: „Kontakte unter Vereinen sind ja immer vorhanden und da der FC St. Pauli sich eine neue LED-Wand zulegt, bestand die Möglichkeit die alte zu einem Freundschaftspreis zu erwerben. Diese Gelegenheit konnten wir nicht ausschlagen, gerade weil sich für uns damit neue Chance ergeben, die Vermarktung in einem gesunden Maße weiter auszubauen, ohne dabei zu überdrehen.  Das Ganze ging jetzt recht schnell über die Bühne. Sie wird allerdings nicht in der kompletten Größe bei uns stehen, sondern wohl nur etwa 25 Quadratmeter. In der Größe passt es perfekt zu unserem Stadion. Am Millerntor war sie 40 Quadratmeter groß. Die Reduzierung ist dank der einzelnen LED-Module problemlos möglich und wir haben weitere Module in Reserve.“

Schon in der kommenden Woche können sich die Fans ein Bild des neuen Blickwinkels machen. Die analoge Anzeigentafel wandert zwischen den A- und B-Block, dort wo dann auch die neue LED-Wand im neuen Jahr hängen soll. Warum nicht schon die neue Anzeigentafel aufstellen? „So schnell geht das nicht, weil Statik und Aufbau erst einmal klar sein müssen“, so Möller abschließend.

Der Regionalligist steht nach acht Spieltagen auf Platz zwei, hat noch kein Spiel verloren. Der Wunsch des Aufstiegs in den Profifußball ist vorhanden. Bisher sieht die Arbeit dazu in vielen Bereichen gut aus. Die LED-Wand ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK