Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.10.2018, 03:50 Uhr  //  Handball

HSV Hamburg peilt zweiten Auswärtssieg an

HSV Hamburg peilt zweiten Auswärtssieg an
 kbi (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Nach der bravourösen Vorstellung des Handball Sportverein Hamburg gegen den Top-Favoriten TuS N-Lübbecke am Mittwoch (3.10.) in der Sporthalle Hamburg, heißt es nun wieder reisen. Gastgeber für die Hamburger ist der Erzgebirgischer Handball Verein Aue (EHV Aue) heute um 18 Uhr in der Erzgebirgshalle im Lößnitz. Beide Mannschaften trennen lediglich zwei Punkte, die Hamburger mit 6:8 Punkten auf Platz 12 und der EHV Aue mit 4:10 Punkten auf Platz 16, was in dieser Saison den ersten Abstiegsplatz bedeutet, da fünf Mannschaften absteigen müssen.

Der Gastgeber hat seine vier Punkte an den ersten drei Spieltagen errungen, zwei Unentschieden auswärts mit 23:23 beim Bundesliga-Absteiger TV 05/07 Hüttenberg und 29:29 beim Wilhelmshavener HV. Dazu kommt am 2. Spieltag ein Heimsieg mit 32:27 über den Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. In den letzten vier Spieltagen blieb Aue ohne Punktgewinn, dabei gab es zwei Niederlagen mit nur einem Tor gegen TuSEM Essen und TV Emsdetten und zwei deutliche Niederlagen gegen den HSC 2000 Coburg (25:33) und den VfL Lübeck-Schwartau (22:30) am vergangenen Spieltag.

Wollen die Hamburger beim EHV Aue beide Punkte entführen, um das Punktekonto auszugleichen, müssen sie an die zweite Halbzeit des Spiel gegen den TuS N-Lübbecke anknüpfen, was die Angriffsleistung anbelangt. In der Abwehr die Abstimmung  etwas verbessern, um den Gegner nicht ins Spielen kommen zu lassen, Weiterhin schnell von Abwehr auf Angriff umschalten, um zu einfachen Toren zu kommen, um Kräfte zu sparen, da im gebundenen Angriffsspiel immer viel Energie investiert werden muss.

Trainer Torsten Jansen muss weiterhin auf Blaženko Lacković, Jan Kleineidam und Kevin Herbst verzichten. Ob Jansen wieder auf Finn Wullenweber und Leif Tissier zählen kann, entscheidet sich kurzfristig. Die Mannschaft reiste bereits gestern an und wird heute noch eine lockere Einheit absolvieren, bevor es in die Erzgebirgshalle geht, um zwei Punkte zu entführen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK