Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.10.2018, 17:41 Uhr  //  Eishockey

„Lebende Hooligan-Legende“ verstärkt CET + 2 – Pokalspiel verlegt

„Lebende Hooligan-Legende“ verstärkt CET + 2 – Pokalspiel verlegt
 CET (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Rino Schroeder kehrt zurück in den aktiven Eishockeysport. Neben ihm werden auch Michael Schmidtke und Tilo Strüber für den CET e.V. in der kommenden Saison auf das Eis gehen.

Mit Rino „Eishockeygott“ Schroeder („Hooligan“) kehrt ein altbekannter und geschätzter Spieler in den aktiven Sport zurück. Er ist eine lebende Legende des Timmendorfer Eishockeysportes und kann auf stolze 397 Partien im Timmendorfer Trikot zurückblicken. In eben besagten Spielen erzielte Schröder 70 Tore und bereitete weitere 83 Treffer für seine Teamkollegen vor. Von 1999 an, bis 2016 ohne Unterbrechung stürmte Schroeder in jeder Spielzeit für Timmendorf. Nun, nach zwei Jahren Pause ist er zurück und wird das Team in der Landesliga unterstützen.

Ebenfalls im Kader für die neue Saison findet sich Michael Schmidtke. Der 48-jährige Torhüter wird das Landesliga-Team um Trainer Dittrich unterstützen. Schmidtke gehörte von 1988 bis 1993 schon dem Kader des ETC Timmendorfer Strand an. Die vergangenen vier Jahre dann dem Kader von Timmendorf Storm.

Der dritte im Bunde ist Tilo Strüber. Der 37-jährige Angreifer hat seine Zusage für die kommende Saison gegeben und wird die Mannschaft ebenfalls verstärken. Strüber stand von 1997 bis 1999 schon im Kader des EC Timmendorfer Strand und stürmte zwischenzeitlich für Timmendorf Storm in der damalige Hanseliga.

Der CET spielt neben der Landesliga-Saison auch im Nordpokal. Der erste Gegner am kommenden Sonntag (14.10.) der Hamburger SV sein. Die Partie wurde auf den 18. November verlegt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK