Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.10.2018, 11:52 Uhr  //  Fußball

Lübeck hilft! – Applaus für Hoffmann, der seine Pfeife abgibt

Lübeck hilft! – Applaus für Hoffmann, der seine Pfeife abgibt
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Viele tolle Szenen gab es am Mittwochabend beim Benefizspiel für Anna Lina Benke, der Elfjährigen, die aktuell in der Uniklinik auf der Intensivstation liegt, an einem Hirntumor leidet und zusätzlich eine Lungenentzündung hat. Fast 20.000 Euro kamen durch Spenden in der Partie einer Lübecker Auswahl und dem NTSV Strand 08 (2:5) zusammen. Auch einen Tag danach, ist Lübeck voller Stolz, dass der Sport verbindet.

Schiedsrichter Boris Hoffmann (Foto) zeigte einmal mehr Herz und Gefühl für den Nachwuchs. Erb leitete die Begegnung im ersten Durchgang. Dabei hatte er Lucca Sambill und Hanns Schulz-Mirbach als Assistenten. Mitte der ersten Halbzeit lief der Kreisschiedsrichterobmann auf Sambill zu, übergab ihm die Pfeife und stellte sich für ihn an die Linie. Der 15-Jährige bekam so die Bühne sich vor den 800 Zuschauern am Flugplatz das erste Mal in einem Herrenspiel zu präsentieren. Der Applaus war beiden sicher und die Zuschauer honorierten das.

Nach der Pause übernahm Regionalliga-Schiedsrichter Max Rosenthal das Zepter auf dem Platz. Der Phönixer kehrte so zurück an seine alte Wirkungsstätte. Normalerweise pfeift der 23-Jährige, der für den VfL Bad Schwartau pfeift, in der 4. Liga zwischen dem VfL Wolfsburg II und Eintracht Norderstedt oder in der A-Jugend-Bundesliga. Dort war er zum Beispiel bei der Partie FC St. Pauli gegen RB Leipzig im Einsatz.

Hoffmann zog eine positive Bilanz des Abends. „Das OrgaTeam hat großartiges geleistet. Hier sieht man wieder mal, wozu solch ein Fußballspiel imstande sein kann, wenn eine Fußballfamilie geschlossen zusammenhält. Über alles andere muss man erhaben sein“, sagte er zu HL-SPORTS.

Als Geschenk brachte er noch zwei Original-Trikots von Viatcheslav Paltchikov mit, die der 31-Jährige in der 2. Bundesliga trug. Dort winkt der Groß Grönauer inzwischen als Schiedsrichterassistent. „Danke an Slavo dafür“, so Hoffmann abschließend.

Für das Team Anna Lina hatte der Lübecker Schiri-Boss auch noch etwas. Die Holstein Therme in Bad Schwartau lud die Spieler spontan zu einem Besuch ein.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK