Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.10.2018, 04:26 Uhr  //  Volleyball

Der Norden schmettert: Eintritt frei beim Bundespokal Nord

Der Norden schmettert: Eintritt frei beim Bundespokal Nord
 Foto: SSC (Bild) Pia Krause/ar (Text) // www.hlsports.de


Schwerin - Der Schweriner SC ist zum vierten Mal Ausrichter des Bundespokals, die Organisation des Turniers liegt in den Händen des Fördervereins. Die besten Nachwuchsspielerinnen und -spieler im Volleyball der Altersklassen U15 (weiblich) sowie U16 (männlich) kämpfen seit Freitag um den Bundespokal Nord. An drei Tagen ermitteln die insgesamt 16 Auswahlmannschaften der Landesverbände Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nord-Westdeutscher VV, Nordrhein-Westfalen und Berlin den Bundespokalsieger.

Für den Volleyballstandort Schwerin eine gute Möglichkeit erneut zu zeigen, was Ehrenamtler alles leisten können, so Markus Pabst, Trainer der weiblichen Landesauswahl.

Im Hinblick auf das Endergebnis zeigt sich Markus Pabst optimistisch und traut der Mannschaft einiges zu. Seine Spielerinnen sollen an die guten Leistungen vom diesjährigen Meck-Pomm-Ostsee-Cup anknüpfen, dafür haben sie in der Zwischenzeit in allen Elementen hart an sich gearbeitet. Auch die männliche Landesauswahl um Landestrainer Robert Eckelt will ihre guten Leistungen erneut aufs Spielfeld bringen. Bereits beim letzten Härtetest Mitte September überzeugten die Jungen mit einer Bronzemedaille. Eckelt und seine Jungs wollen auch beim Bundespokal vor heimischem Publikum in die Medaillenvergabe eingreifen.

Markus Pabst freut sich auf die Möglichkeit, den ersten wichtigen Wettkampf mit seinen jungen Talenten vor heimischem Publikum zu bestreiten, denn „Zu Hause ist es immer am schönsten“!

Gespielt wird vom 12. vom 14. Oktober in der Palmberg-Arena sowie der Volleyballhalle am Lambrechtsgrund. Am Freitag um 14 Uhr begann der Bundespokal mit der offiziellen Eröffnung, anschließend starteten die ersten Vorrundenspiele. Spielbeginn an den zwei darauffolgenden Tagen ist jeweils 9 Uhr, die Siegerehrung findet Sonntag gegen 15 Uhr statt. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei und der Schweriner Nachwuchs freut sich über lautstarke Unterstützung. Für alle Daheimgebliebenen gibt es den Spielplan sowie einen Liveticker im Internet unter www.volleyball-schwerin.de.

Das Foto zeigt die Landesauswahl von Mecklenburg-Vorpommern

 

 

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK