Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2018, 00:10 Uhr  //  Fußball

HSV: Hwang fällt im Pokal aus – Wiesbaden als Generalprobe

HSV: Hwang fällt im Pokal aus – Wiesbaden als Generalprobe
 Lobeca/Freitag (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Es geht für den Hamburger SV am Dienstag um 20.45 Uhr im Pokal zum St. Pauli-Bezwinger SV Wehen Wiesbaden. Das alleine dürfte Warnung genug sein, denn die Hessen zeigten in der 1. Runde, dass sie das Cup-Gen in sich tragen. 3:2 gewann der Drittligist nach Verlängerung gegen die Kiezkicker.

In der Liga stehen die Hessen auf Rang sechs, verpasste am vergangenen Wochenende durch ein torloses Remis gegen den FSV Zwickau den Sprung auf den Relegationsplatz. Für den HSV heißt das also „Obacht“ und so sieht es Neu-Coach Hannes Wolf auch: „Wehen Wiesbaden ist eine Drittliga-Spitzenmannschaft und hat alles, um uns weh zu tun. Es wird ein enges Spiel, was wir gewinnen wollen und das müssen wir uns erarbeiten. Da wollen wir alles reinlegen und gucken auch nur auf dieses Spiel. Wir gehen Schritt für Schritt. Man kann viel träumen. Der Weg ins Finale mit den K.o.-Spielen ist etwas ganz besonderes. Wir haben zwei Wettbewerbe, auf die wir uns voll konzentrieren. Wir wollen weit kommen. Ein Pokalsieg wäre cool“, so der 37-Jährige.

Ob er am Rotationsprinzip seines Vorgängers Christian Titz anhält, ist nicht auszumachen. „Es ist viel Platz zwischen den Spielen und keine richtige Englische Woche“, sagt Wolf. Orel Mangala brach am Sonntag das Training ab, doch das war eine reine „Vorsichtsmaßnahme“: „Er war müde und wir wollen nichts riskieren“, meint der Hamburger Cheftrainer. Er muss allerdings auf Hee-Chan Hwang (Foto) verzichten. Der Südkoreaner bleibt aufgrund von muskulären Problemen an der Elbe. Eine Chance für Manuel Wintzheimer, der dadurch in den Kader rutscht. Der sieht so aus: Pollersbeck, Mickel, Arp, Bates, Douglas, Holtby, Hunt, Ito, Janjicic, Jatta, Lacroix, Lasogga, Mangala, Moritz, Narey, Sakai, van Drongelen und Wintzheimer.

Die Partie in Wiesbaden gilt als Generalprobe für das Liga-Top-Spiel gegen den 1. FC Köln (5.11.).

2. Runde DFB-Pokal:
Chemie Leipzig – SC Paderborn (Di., 18.30 Uhr)
SSV Ulm – Fortuna Düsseldorf
Hannover 96 – VfL Wolfsburg
Darmstadt 98 – Hertha BSC
SV Wehen Wiesbaden – Hamburger SV (20.45 Uhr)
SV Rödinghausen – FC Bayern
1. FC Heidenheim – SV Sandhausen
FC Augsburg – FSV Mainz
Hansa Rostock – 1. FC Nürnberg (Mi., 18.30 Uhr)
Weiche Flensburg – Werder Bremen
1.FC Köln – Schalke 04
Borussia Dortmund –Union Berlin
Holstein Kiel – SC Freiburg (20.45 Uhr)
Arminia Bielefeld – MSV Duisburg
RB Leipzig – TSG Hoffenheim
Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen


 
Werbung

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK