Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.11.2018, 10:31 Uhr  //  Fußball

Nach Pokal-Aus nun zurück zum Tagesgeschäft

Nach Pokal-Aus nun zurück zum Tagesgeschäft
 Michael Raasch (Bild) sra (Text) // www.hlsports.dewww.hlsports.de


Lübeck – Nach einer langen Durststrecke sicherte sich der TSV Siems in der Frauen-Oberliga in den letzten beiden Spieltagen wichtige Punkte in der Meisterschaft. Am Samstag möchte das Team von Kambiz Tafazoli den Aufwärtstrend nutzen und gegen die SSG Rot-Schwarz Kiel nachlegen und den nächsten Dreier auf dem Konto gutschreiben. Der Gast aus Kiel sollte hier nicht unterschätzt werden, verloren sie die letzten vier Spiele nicht.

Nach dem Ausscheiden aus dem Pokal der „Meister der Meister“ reist der Tabellenzweite, die FSG Ratekau-Sereetz am Sonntag zur SSC Hagen nach Ahrensburg. Trotz der ersten Saisonniederlage möchte die FSG weitere wichtige Punkte sammeln. Liegt es doch am Schiedsrichterfehlbestand, dass das Team von Trainer Maik Lietzau drei Zähler einbüßte und hinter dem TSV Klausdorf steht.

TSV Siems – SSG Rot-Schwarz Kiel (Sa., 18 Uhr)
Kambiz Tafazoli (TSV Siems): „Wir wollen unseren Aufwärtstrend bestätigen und werden und wieder Meter für Meter zerreißen. Rot Schwarz Kiel hat sich nach den anfänglichen Schwierigkeiten gefangen und wird uns kaum einen Meter Luft lassen.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
TSV Vineta Audorf – SV Frisia 03 Risum-Lindholm (Sa., 14 Uhr)
VfB Schuby – Holstein Kiel II (16.30 Uhr)
SV Henstedt-Ulzburg II – Kieler MTV (So., 14 Uhr)
TSV Klausdorf – TuRa Meldorf
SSC Hagen Ahrensburg – FSG Ratekau-Sereetz (15 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK