Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.11.2018, 14:47 Uhr  //  Fußball

ESV mit Mini-Chance auf Herbst-Titel – Schlutup muss die Kurve kriegen

ESV mit Mini-Chance auf Herbst-Titel – Schlutup muss die Kurve kriegen
 Lobeca/Schock (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Unter der Woche verabschiedete sich der 1. FC Phönix II aus dem Meister-der-Meister-Cup, verlor 2:3 gegen den VfR Laboe, den Tabellenvierten der Verbandsliga Ost. That‘s it und so kann man sich voll und ganz auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga Süd und den Kreispokal einstimmen. Nach drei Siegen in Folge gab es in der Vorwoche eine 0:3-Pleite in einem Sechs-Punkte-Spiel. So eines steht am Sonntag wieder an – und zwar am Flugplatz gegen Güster. Gewinnt man, lässt man einige Zähler zwischen sich selbst und den Abstiegsplätzen.

Der 15. Spieltag hat aber auch die Halbzeit-Meisterschaft zu bieten, denn gleich sechs Mannschaften haben theoretisch die Chance, den Herbst-Titel für sich zu beanspruchen. Der Eichholzer SV hat als einziges Team der Hansestadt die Möglichkeit dazu. Allerdings müssten die Grün-Weißen eine Menge Tore gegen Hagen Ahrensburg erzielen. Die sind aber in der Tabelle vor den Lübeckern. Spitzenreiter Breitenfelder SV darf nur zuschauen und hat spielfrei. Die besten Chancen rechnet sich dabei aber der Sereetzer SV aus, wäre als Aufsteiger mit einem Sieg gegen Pölitz ganz oben. Ein Unentschieden und die entsprechenden Resultate der Mitbewerber würden aber auch ausreichen.

Reichlich Sorgen bleiben am Palinger Weg. Minus zwei Punkte, letzter Tabellenplatz und eine Menge Rückstand auf das rettende Ufer. Es gibt Mannschaften, die legen in der zweiten Saisonhälfte eine atemberaubende Siegesserie hin. Der TSV Schlutup bräuchte so etwas nun. Gegen den direkten Konkurrenten VfL Oldesloe wäre es der optimale Zeitpunkt.

Den Start in die bevorstehende Runde macht aber wieder einmal Eintracht Groß Grönau im Derby gegen den SC Rapid bereits am Sonnabend.

Die Stimmen vor dem Spieltag:

Eintracht Groß Grönau – SC Rapid (Sa., 14 Uhr, Torfmoor)

Dennis Keske (Grönau): „Die Niederlage gegen Ahrensburg haben wir aufgearbeitet und wollen nun wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Siege von Rapid gegen Breitenfelde und Sarau und auch die knappe Niederlage gegen Büchen zeigen, dass das Team besser als der Tabellenstand ist und wieder Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden werden.“

Christian Arp (Rapid): „Grönau und Rapid haben die vergangenen Wochen ansprechende Leistungen gebracht, auch wenn beide zuletzt unglücklich verloren haben. Die letzten Aufeinandertreffen waren stets spannend und umkämpft. Daher wird es sicherlich ein interessantes Spiel für die Zuschauer. Für uns spiegeln sich die gezeigten Leistungen leider nicht in der Tabelle wieder, auch aufgrund der drei abgezogenen Punkte, und wir müssen sehen, dass wir uns schleunigst von der unteren Tabellenregion entfernen.“

Eichholzer SV – SSC Hagen Ahrensburg (So., 13.30 Uhr, Guerickestraße)

Hanifi Demir (Eichholz): „Beide Teams haben vier Siege in Folge eingefahren, also werden sich beide Teams nichts schenken. Wir müssen uns komplett auf unsere Aufgaben konzentrieren. Uns werden leider verletzungsbedingt einige Spieler fehlen, aber unser Kader wird es kompensieren.“

1. FC Phönix II – SSV Güster (14 Uhr, Travemünder Allee)

Gabriel Lopes (Phönix): „Nach dem Totalausfall gegen Pölitz erwarten wir eine klare Reaktion der Mannschaft gegen Güster. Wir spielen zuhause und wollen unbedingt den nächsten Dreier einfahren. Unter der Woche haben wir gut gearbeitet und mit der gleichen  Einstellung wie gegen Laboe bin ich mir sicher dass wir die drei Punkte an der Travemünder Alle behalten.“

TSV Schlutup – VfL Oldesloe (15 Uhr, Palinger Weg)

Mike Melles (Schlutup): „Wieder ein Heimspiel, wieder ein Spiel gegen einen Gegner, der ebenfalls im Tabellenkeller feststeckt. Nach der bitteren Pille gegen Tremsbüttel sollte klar sein, dass es nicht ohne Laufbereitschaft und Einsatz funktionieren kann! Das gilt es umzusetzen, um der bitteren Sieglos-Serie ein Ende zu setzen.“

Weitere Spiele:
Sereetzer SV – SSV Pölitz (Sa., 16.30 Uhr)
Büchen-Siebeneichener SV – SV Todesfelde II (So., 14 Uhr)
VfL Tremsbüttel – SG Sarau/Bosau (15 Uhr)
Spielfrei Breitenfelder SV

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein...

Hier geht es zur aktuellen Tabelle.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK