Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.11.2018, 00:01 Uhr  //  Fußball

HSV: Wer stoppt Terodde? – Gute Chancen für Fiete auf erneute Startelf

HSV: Wer stoppt Terodde? – Gute Chancen für Fiete auf erneute Startelf
 Lobeca/Freitag (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Im Spitzenspiel der 2. Liga empfängt der Hamburger SV am kommenden Montag den 1. FC Köln (20.30 Uhr, Volksparkstadion). Dabei kommt es zum Duell der beiden Bundesliga-Absteiger, die punktgleich an der Tabellenspitze stehen. Die Gäste haben dabei das bessere Torverhältnis und mit Simon Terodde einen Mann in ihren Reihen, der mit 13 Treffern über die Hälfte der 24-Köln-Tore in dieser Saison erzielte. Zuletzt hakte es allerdings beim 30-jährigen Stürmer. Im Pokal gegen Schalke (6:7) und in der Liga gegen Heidenheim (1:1) wartete er vergeblich auf eigenen Jubel.

Hannes Wolf muss in der Innenverteidigung dazu noch umstellen und auf den gelb-rot-gesperrten David Bates verzichten. Doch der HSV-Coach kennt Terodde besser, als andere anderen, feierte mit ihm beim VfB Stuttgart den Bundesliga-Aufstieg. Rick van Drongelen ist gesetzt und Leo Lacroix wird voraussichtlich Bates ersetzen. Beide werden also von Wolf kräftig geschult, wie sie den Köln-Bomber aus dem Spiel nehmen. Dazu dürften keine weiteren Veränderungen zur Aufstellung in Wiesbaden (3:0) geben. Der angeschlagene Hee-Chan Hwang fehlte im Freitagstraining. Darum erhofft sich Fiete Arp eine weitere Chance auf die Startelf. Der 18-Jährige zeigte gegen Wehen Wiesbaden eine vernünftige Leistung, harmonierte gut mit Pierre-Michel Lasogga und Khaled Narey und bereitete einen Treffer vor.

12. Spieltag:
Dresden – Sandhausen (Fr.)
Fürth – Bochum
Kiel – Ingolstadt (Sa.)
Duisburg – Paderborn
Darmstadt – Magdeburg
Bielefeld – St. Pauli (So.)
Regensburg – Berlin
Heidenheim – Aue
Hamburg – Köln (Mo.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK