Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.11.2018, 22:22 Uhr  //  Basketball

Hamburg Towers erwartet stimmungsvolles Duell


Hamburg - Trafen die Hamburg Towers am vergangenen Spieltag auf ein Team, das drei Spiele in Folge gewonnen hat, so haben sie diesmal einen Opponenten vor der Brust, der drei Pleiten in Serie bezogen hat. Der Trend bei den Artland Dragons, die die Wilhelmsburger am Sonntag, 4. November, um 17 Uhr in Quakenbrück empfangen, zeigt nach unten. Kein Grund, die Aufgabe auf die leichte Schulter zu nehmen, sagtt Towers-Trainer Mike Taylor. „Was die Dragons auf dem Parkett darbieten, ist mehr als solide. Uns erwartet eine große Herausforderung", sagt der erfahrene Übungsleiter. Dessen Team hat zudem in der Fremde nicht die bestechenden Auftritte abgeliefert, die in der edel-optics.de Arena gezeigt wurden. „Mit unserer Auswärtsperformance bin ich noch nicht zufrieden. Aber wir haben daran gearbeitet, von Woche zu Woche konstanter zu agieren", betont Taylor. Ketzerisch formuliert, lassen sich auch die Resultate der Gastgeber seit drei Partien als konstant bezeichnen. Nach perfektem Saisonstart und drei Erfolgen lief anschließend nicht mehr viel zusammen beim Tabellenachten (3:3-Bilanz). Zuletzt setzte es eine deutliche 79:101-Niederlage bei den MLP Academics Heidelberg. Die sollte nicht über die Qualität hinwegtäuschen, über die Trainer und Ex-Profi Florian Hartenstein verfügt.
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK