Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.11.2018, 02:16 Uhr  //  Fußball

3. Liga: Hansa mit Punktgewinn in Jena - Ausschreitungen in Halbzeit 2

3. Liga: Hansa mit Punktgewinn in Jena - Ausschreitungen in Halbzeit 2
 Fishing4 (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Rostock - Am 14. Spieltag war der F.C. Hansa Rostock zu Gast beim FC Carl Zeiss Jena. Das Spiel begann sehr zäh, die ersten 30 Minuten waren von beiden Seiten eher zum Vergessen. Erwähnenswert höchstens ein Kopfball auf Jenaer Seite, der in der 11. Minute zwei bis drei Meter am Tor vorbei ging. In der 28. Minute wurde Merveille Biankadi steil geschickt, setzte den Schuss aber deutlich über das Tor. Drei Minuten später setzte Manfred Starke (ehemals Rostock) einen Freistoß knapp über das Tor. Danach wurde die Begegnung besser. In der 36. Minute dann die erste Großchance des Spiels, Nico Rieble traf aus etwa 20 Metern die Latte des Jenaer Tores. Eine Minute später zielte Jonas Hildebrandt knapp rechts vorbei. Zwei Minuten vor der Halbzeit musste Ioannis Gelios Kopf und Kragen riskieren. Er rettete knapp vor Julian Günther-Schmidt, indem er eine Flanke von Starke vor ihm abfing. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Hansa kam gut aus der Kabine, stand aber sofort wieder unter Druck, bis in der 56. Minute Marco Königs Marcel Hilßner mit einem Diagonalpass auf die Reise schickte. Dieser legte quer und Hildebrandt hatte keine Mühe zur Rostocker Führung zu vollenden. Nach 57 Minuten unterbrach Schiedsrichter die Partie nach Fan-Ausschreitungen für mehrere Minuten. Erst als Polizei eingesetzt wurde, konnte das Ganze unter Kontrolle gebracht und die Begegnung fortgesetzt werden. Danach verflachte die Partie wieder, es blieb bei Mittelfeldgeplänkel. Bis zur 83. Minute, dann traf mit Kevin Pannewitz ein weiterer Ex-Rostocker die Latte des Hansa-Tores. In der Nachspielzeit verwertete Vincent Stenzel dann eine Hereingabe von der rechten Seite. Er setzte sich in einem Kopfballduell gegen Stefan Wannenwetsch durch und erzielte den 1:1-Ausgleich.

Bei Hansa war der Kräfteverschleiß vom Mittwochspiel zu erkennen, deshalb muss man mit dem einen Punkt wohl zufrieden sein.

In der Tabelle zog der Karlsruher SC durch seinen Erfolg gegen Würzburg an Rostock vorbei. Für Münster reichte es nur zu einem Unentschieden gegen 1860 München.

14. Spieltag:

1. FC Kaiserslautern - FC Energie Cottbus 0:2
SC Preußen Münster - TSV 1860 München 0:0
SG Sonnenhof Großaspach - Eintracht Braunschweig 1:1
VfL Sportfreunde Lotte - VfR Aalen 1:1
FC Carl Zeiss Jena - F.C. Hansa Rostock 1:1
FSV Zwickau - SpVgg Unterhaching 2:2
Karlsruher SC - FC Würzburger Kickers 2:1
Hallescher FC - SV Meppen (So.)
SC Fortuna Köln - SV Wehen Wiesbaden
VfL Osnabrück - KFC Uerdingen (Mo.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK